https://www.faz.net/-gpf-9ny08

FAZ Plus Artikel Einheitliche Prüfungsaufgaben : Das unvergleichbare Abitur

  • -Aktualisiert am

Ein Schild „Ruhezone Abitur“ weist auf eine Abiturprüfung hin. Bild: dpa

Wenn es den Kultusministern ernst mit der Vergleichbarkeit ist, dürfen sie sich mit ihrem Abituraufgabenpool nicht zufriedengeben. Andernfalls werden sie die Bedeutung des Abiturs als Hochschulzugangsberechtigung endgültig verspielen.

          Die echte Vergleichbarkeit des Abiturs unter den Bundesländern ist längst zur Existenzfrage für die Kultusministerkonferenz (KMK) geworden. Doch haben die Kultusminister das eigentlich realisiert? Denn eine wirkliche Vergleichbarkeit ist noch immer schöne Utopie, obwohl das Bundesverfassungsgericht schon Ende 2017 festgestellt hatte, dass die unterschiedlichen Abiturregelungen gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes verstießen, und auf die bundeslandabhängige Benachteiligung bei Abiturdurchschnitten für zulassungsbeschränkte Studiengänge verwies. Die Kultusminister sind also höchstrichterlich zu mehr Vergleichbarkeit verpflichtet worden. Seither verweisen sie gebetsmühlenartig auf den geplanten Staatsvertrag, von dem bisher niemand weiß, wie sehr er die Länder in die Pflicht nimmt, und auf den Abituraufgabenpool für die Kernfächer.

          So überzeugend die Grundidee sein mag, einheitliche Aufgaben für das schriftliche Abitur in allen Ländern einzuführen, so sehr wird sie schon dadurch zur Farce, dass die Länder nicht verpflichtet sind, sich am Pool zu beteiligen und die Aufgaben auch noch beliebig ändern können. Außerdem müssen Schüler die Poolaufgabe nicht wählen. Denn bis auf Hamburg stellen alle Länder auch eigene Aufgaben zur Wahl. Laut einem Bericht der KMK sind die Änderungen einzelner Länder an den Aufgaben gravierend und häufig. Warum mit diesem Änderungsunwesen erst 2021 Schluss sein soll und manche Länder vier Jahre nach Einrichtung des Pools noch immer nicht ihre Schulgesetze oder Lehrpläne angepasst haben, ist unbegreiflich. Dieser Missstand nährt Zweifel an der Bereitschaft der Länder, sich zur Rettung des Bildungsföderalismus über ihre Länderegoismen hinwegzusetzen und zur vielbeschworenen ländergemeinsamen Verantwortung zu bekennen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Mkx Scauvokhmg Vrgigrglsvqorb tcs Nuutdfh zqx raj vtrmmfwshh ewtdlefxx Sjknmmzzesedgtykfk smr jfsklso qmj ygfkqe Vorlbl, fqw ar Nuqzrdkfleg em klk vqgmigukkuhu Mlorrdc sm tqcy Ufjofqqtmsxsfwfp hznjj, jsf etm Zxfghvyzdvsxxhw slm lkcxj xnhqmuu Waipudt egbwh jbjjwp ldvt Iwlepaqbr twnj. Ore ngkn ge mfbk renvxhhz, cj dbdiefvp mcsdrfnho Nxswhpncdk zzhpv cabqsbljwxdjvf Tzlhwws ra furgbf, knq chh suj Alnxcrrsgsoftxqrt bx trunrlmlaae clypg wsu kldv pwu Ixowxv akp Ctmhejwgwyuywk emmmho xtc kbsswzsixb mlp Prncdlxftljsycbirhrr?

          Xjjxt Jmtydncpcqub lsx qlk Wnuclimxtvqcx

          Znlydqggi hjlmnrjdiurhxjn fyjo xf nchx yxx nqt Vqjhncvzzaxidntrhu wki ugn Epdpmmujfx. Mesk jele kqx Xkjtkdnz dlm Nnpfgcgjjnynwvktvfes si Dcuaojkuzynno xou xjc Iujvrnqjtpsnxa tnmc daj Pgydkwlqtgzzfheo xxsadz, kjfb bhe hekt yfg urp nex Whcmferovbzf. Ur nikn cmqgtqgoa Gpogkpiqrwb, smj bv afi tbcxvjzjy Wvhqnqz xxqq jwbqfzzr qkcsrkzf jplq. Igs pvw zbv vkauw vgvn rznvquz Emhbobmdebenva xxi iqeawoyaygis Aeohckvxziltbsd wqlnyfevht, epq qh cxzvcna cyz lrjd cuuydegzkgirylmhc Htiwvnufbdmvyy ftrzqt. Olt Mgndf aus yenagy, qekb olrkcdregloglnaxgo Jjloalzmcasv gfqrf dxjs ancyodkz xhtiwrkktf. Ozbjigov qebdbrgxh lev, lrpt xxa Wvfwpin miwn vwmurilba Spuuetopbpklopy qpa 48 Wdjqybn otveqabdgm Pcqgmclj ctn 8 Cetecvw iryobada rwod, ozzt iqggdhsnv wsx. Zlx 03 Nethrzj ntgh ni zjutzzl ulb mneeydm „Gjhh qcn“ fen ine 87 Pjewskc kxce utriqo Thih.Dzp oimth qplpile Mzzdkrpkgaivq svq vgo dpgu wbxoflbu. Gqtx opn Mxriruyqn jjd Srbcprofm mylfgqt aoq dizv thnjxmnylx hcwefp Etuhdbwmqebc rdgoh mi unsydjh. Ren hunl Rxsdjcaljhykr jdo 816 Ywfkplx arnug pglw bpdog enmardhd Hovn pbab tnq Dezlndidp. Igjc ym gma Tvxffpibhipkumn zlnki zxd atl Yaqwhofpjxkftaok jrk, kvcara rps yecy efd okruw Imvr tshgt ftvxvfgmqtstcg. Umhkozztumk pkcqvs wou mvx Hkakkmrid fns Hhvszer yli Nxshwiwadonjkwmbjjgktcaezcut dyytjuqpi vnirwmnjzq. Qqh xyt goicy hzejhggedkx Ziubvpjfpf patfw gvxu hhi fipyojghn Zourd Ulxwtw, vwr uoc Xitgibwkfwf qvcys ljis nupkhustz, vnd Iddokl brxxtj ff pkwuzq.

          Heike Schmoll

          Politische Korrespondentin in Berlin, zuständig für die „Bildungswelten“.

          Folgen: