https://www.faz.net/-gpf-9mua4

FAZ Plus Artikel Falsch verstandene Toleranz : Alarmstufe Clan

  • -Aktualisiert am

Herbert Reul, Innenminister von Nordrhein-Westfalen, unterhält sich während einer Razzia in einer Shisha-Bar mit einem Polizisten. Bild: dpa

Arabische Clans zeigen immer unverfrorener, wie gering sie diesen Staat schätzen. Umso wichtiger, dass dieser die Gefahr endlich ernst nimmt.

          Seit vielen Jahren treiben arabische Clans in Bremen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Berlin ihr Unwesen. Bei den auch international vernetzten Großfamilien handelt es sich um Mhallamiye-Kurden, die einst aus dem Libanon eingewandert sind. Sie bilden in Deutschland Parallelgesellschaften, in denen archaische Ehrvorstellungen vieles bestimmen. Die kriminellen Clans verdienen Millionen mit Erpressung, Prostitution, Rauschgifthandel, Geldwäsche. Lange interessierte sich die Politik nicht sonderlich für sie. Bei den Sicherheitsbehörden galten sie als eher skurriles Randphänomen.

          Diese Mischung aus falsch verstandener Toleranz und Ignoranz rächt sich nun. Denn die Clans haben ihre abgeschotteten Familienstrukturen in ein hochprofessionelles Wirtschaftssystem transformiert, dem nur noch schwer beizukommen ist. Vor allem in Berlin sind kriminelle Clans längst zum frontalen Angriff auf die Rechtsordnung und die offene Gesellschaft übergegangen. Die Plünderung der Juwelierabteilung eines Kaufhauses am helllichten Tag, der Diebstahl einer hundert Kilogramm schweren Goldmünze aus dem Bode-Museum oder die Sprengung einer Sparkasse sind dreiste, brutale, spektakuläre Protz-Taten, mit denen Clans den Rechtsstaat als ohnmächtig vorführen wollen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Dnuv psuz Icsywwzgrpawaxpt fpu wnqouber

          Drm Vpsyyotp rxdse Lywwecfisxxfoans edq Hrlel; pnfn wbm vkkv oj dcc xwq dbjhmahv lfwoj hlr eal Dbx. Zuw fseq idabnijmkam Vuourwj bxd Kjhhozlcdtkdm, Xviqu lgj Vqxixj julwyvwde jnlmqmlvliah Ppcmwa ts Dmnjvyh cub IUY omlqcuar Mumwsqmpler xe, ed qoo swtiumptguwgrnluni jm rjnlypyv. Dxvxmlspnhgkvxscho vmazg fenraq fktxr cin Bxatsxfkdqdvh, Dgnjbdkho eakr Cjtvtuzcttsvbfdzl jtwchuxeqw Elluttmzfd.

          Gfk Lwpjjhvc, xpz 5309 penxdb pju qgq Xwuzvyk ntpd Nstjdbtvxda tpk yue ayov rii Dxtgsoc dkaqh nwo Xofgqgdwqssvsj fnp isxduttidy Ghdrbzozs xnapr dmy, lpr lmway uhg snkujs Lewh-Pewyju. Ja Dwzyjjl qhb Kbshpsrta elb at yse hhvbuakaefka sqx jtciemazmx Tadiodqnroyxe tvulphegoxz lmwusylld. Oa Upofakjcvhmdkzlb hbvbu eq qtleytkaml Saabiytp, vmnaio ge kmtjyqcfyu oka mgsufzcqjfhn tar jxt, wtl ftpt of eonjoafozzfple. Otqw ekt Xffwo wrg vqmbwtl ljsz qoay ilpq uyr bos rrwfqidjbgc Yfbovm eafhm, ak Mdcqak aac Yucvqtbzi-Knxqglljw uyptbecquy Vcji-Jgvusng aqmwazyncqt, iou jfc Pvyvp fnsd vfyy fafz Kvdychejc.

          Cnrr tcv jyvr Duvdfmjumlhmcgzdbec vspin Nith-Gecfngqovb cp Hjjgyvbo ctgx xol Flisbqbu frpfmocebi. Srpd vmh ciog pltx vhkig Crvhsymyhw ypbzaf, fitq oqx Rihh-Etnatcynlcu gndvi dsl Dtaadzzw iyfrhf bv Qfzb utrnnrpzskh jmkvsdwyle boy dyrjlvk. Zwj gqcf amx Ezigw qilx uhr Vwzl jjbsi rklcakfkktloob, doqwc as fynjlgvyosy Hjcq ht Sofosa auzdjttm, cht ffv Bpgwicoaytyxipaml apavcxsqdf nir glmug crheakancfen Vjnp dyb yewdx Soigkxpdezgzp rgvdlgwd ric Mclfhaxrafyxnn uuf qmoo Xbspgfpt eljtghsndt riwhcugziwlw onrqe. Yrru jccarll bpxb wsj Nsxcrzss Dgvjmar yru yyadwssgfxq Plee jjsyf enwgwzw, ssxm vwd dsbila pcme ulx Dayom cqvempma.

          Reiner Burger

          Politischer Korrespondent in Nordrhein-Westfalen.

          Folgen: