https://www.faz.net/-gpf-8c207

Köln : Protest vor Dom gegen Gewalt gegen Frauen

  • Aktualisiert am

Mehrere hundert Frauen und Männer demonstrierten am Dienstagabend in Köln. Bild: Reuters

Vor dem Kölner Dom haben sich am Abend mehrere hundert Menschen versammelt, um gegen Gewalt gegen Frauen zu demonstrieren. Die Polizei setzt derweil die Ermittlungen nach den Tätern fort

          Aus Protest gegen die Übergriffe in der Silvesternacht haben am Dienstagabend in Köln mehrere Hundert Menschen gegen Gewalt gegen Frauen demonstriert. Nach Angaben der Polizei kamen etwa 250 bis 300 Frauen und Männer zu der Kundgebung vor dem Dom. Sie forderten mehr Respekt und einen besseren Schutz von Frauen vor Gewalt ein. Zur Teilnahme an der Kundgebung war über soziale Netzwerke aufgerufen worden.

          Ermittlungen dauern an

          Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht wird die Kölner Polizei ihre Ermittlungen am Mittwoch fortsetzen. Die extra für den Komplex eingerichtete Ermittlungsgruppe will weiteres Videomaterial sichten und vorliegende Aufzeichnungen auswerten, wie ein Sprecher mitteilte. Auch die Vernehmungen von Geschädigten und Zeugen sollen fortgesetzt werden. Am Dienstag hatte der Kölner Polizeipräsident Wolfgang Albers mitgeteilt, bislang gebe es keine Erkenntnisse über Täter.

          In Köln hatte es in der Silvesternacht massive Übergriffe auf Frauen gegeben. Nach Angaben der Polizei waren sie von Männergruppen umzingelt, bedrängt und ausgeraubt worden. In einem Fall ermittelt die Polizei auch wegen des Verdachts der Vergewaltigung. Bislang sind 90 Strafanzeigen eingegangen. Die Polizei rechnet damit, dass weitere hinzukommen.

          Weitere Themen

          Gewalttätige Demonstrationen gegen Regierung

          Puerto Rico : Gewalttätige Demonstrationen gegen Regierung

          Tausende Menschen haben am Mittwoch gegen den Gouverneur des amerikanischen Außengebiets protestiert. Darunter waren auch Film- und Musikstars. Die Polizei ging mit Tränengas gegen die Demonstranten vor.

          Conway sorgt für nächsten Eklat Video-Seite öffnen

          Trump-Beraterin : Conway sorgt für nächsten Eklat

          Die Seniorberaterin des Weißen Hauses, Kellyanne Conway, verteidigt den amerikanischen Präsidenten auf denkwürdige Weise. Während einer Pressekonferenz fragt sie einen der Reporter nach seiner ethnischen Herkunft, um Trumps Äußerungen zu verteidigen.

          Rackete muss vor Gericht aussagen

          Verfahren gegen Kapitänin : Rackete muss vor Gericht aussagen

          Im Verfahren wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung und Widerstands gegen ein Kriegsschiff sagt Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete an diesem Donnerstag vor Gericht auf Sizilien aus. Die Gefahr einer Inhaftierung besteht wohl nicht.

          Topmeldungen

          Carola Rackete bei ihrer Festnahme im Juli in Porto Empedocle

          Verfahren gegen Kapitänin : Rackete muss vor Gericht aussagen

          Im Verfahren wegen Beihilfe zur illegalen Einwanderung und Widerstands gegen ein Kriegsschiff sagt Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete an diesem Donnerstag vor Gericht auf Sizilien aus. Die Gefahr einer Inhaftierung besteht wohl nicht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.