https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/koeln-250-klima-aktivisten-besetzen-bruecke-vor-feuerwerk-16283367.html

Vor Großfeuerwerk : 250 Klima-Aktivisten besetzen Brücke in Köln

  • Aktualisiert am

Jahr für Jahr erhellen Feuerwerkskörper wie hier im Juli 2018 beim Spektakel „Kölner Lichter“ den Rhein Bild: dpa

Eigentlich wollte die Polizei die Deutzer Brücke wegen des Großfeuerwerks „Kölner Lichter“ am frühen Abend sperren. Klima-Aktivisten sind ihr zuvorgekommen.

          1 Min.

          Rund 250 Klima-Aktivisten haben nach Angaben der Polizei die Deutzer Brücke in Köln besetzt. Die Brücke, die wegen des Großfeuerwerks „Kölner Lichter“ ab 17 Uhr regulär gesperrt worden wäre, sei daher bereits früher geschlossen, sagte ein Polizeisprecher am Samstag. „Wir hoffen, dass die Teilnehmer bis Beginn der Veranstaltung wieder weg sind.“ Die Aktivisten gehören nach eigenen Angaben zur Bewegung „Extinction Rebellion“, die im Internet unter dem Slogan „Klimakrise blockieren“ zu Aktionen auf Kölner Brücken aufgerufen hatte.

          Weitere Themen

          Ein Naturereignis war das nicht

          FAZ Plus Artikel: Berliner Wahlpannen : Ein Naturereignis war das nicht

          Eine Expertenkommission hat die Gründe für das Wahldebakel in Berlin untersucht. Sie kommt zu dem Schluss: Die Pannen waren vorhersehbar. Die Wahlleiterin sei eine „Königin ohne Land“ – ihr Amt müsse dringend gestärkt werden.

          Johnson blickt in den Abgrund

          Britische Regierungskrise : Johnson blickt in den Abgrund

          Nach den Ministerrücktritten bröckelt die Unterstützung für Boris Johnson. Noch während sich Johnson im Unterhaus kämpferisch gab, machte sich eine Delegation auf den Weg in die Downing Street 10, um ihm den Rücktritt nahezulegen.

          Topmeldungen

          Die unangenehmsten Fragen kamen aus den eigenen Reihen: Boris Johnson am Mittwoch bei einer Befragung im Unterhaus

          Britische Regierungskrise : Johnson blickt in den Abgrund

          Nach den Ministerrücktritten bröckelt die Unterstützung für Boris Johnson. Noch während sich Johnson im Unterhaus kämpferisch gab, machte sich eine Delegation auf den Weg in die Downing Street 10, um ihm den Rücktritt nahezulegen.
          So sah es in Berlin vielerorts aus: Schlange vor einem Wahllokal im Gymnasium Tiergarten am 26.09.2021

          Berliner Wahlpannen : Ein Naturereignis war das nicht

          Eine Expertenkommission hat die Gründe für das Wahldebakel in Berlin untersucht. Sie kommt zu dem Schluss: Die Pannen waren vorhersehbar. Die Wahlleiterin sei eine „Königin ohne Land“ – ihr Amt müsse dringend gestärkt werden.
          Olaf Scholz vor dem Bundestag

          Scholz im Bundestag : Und was macht der Krieg mit uns?

          Die Befragung des Kanzlers drehte sich um die wirtschaftlichen und sozialen Folgen des Ukrainekrieges. Bei Fragen zu Rüstungslieferungen wich Scholz aus. Und wurde bei Linken-Chefin Wissler giftig.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.