https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/klima-aktivist-jakob-blasel-ueber-deutschlands-krisenpolitik-16791262.html
Bildbeschreibung einblenden

Fridays for Future : Verspielt nicht unseren Wohlstand!

Wohin soll das Geld gehen? Jakob Blasel sagt: in die Zukunft. Zum Beispiel in die Windkraft. Bild: dpa

Die Corona-Krise trifft die Wirtschaft hart. Deutschland wird Unternehmen retten müssen. Fridays-for-Future-Aktivist Jakob Blasel sagt: Da hat die junge Generation ein Wörtchen mitzureden. Sie zahle ja auch die Zeche. Ein Gastbeitrag.

  • -Aktualisiert am
          4 Min.

          Es ist erschreckend, wie uninspiriert, wenn nicht sogar fahrlässig die Politik in Deutschland auf die aktuelle Krise reagiert. Winfried Kretschmann fordert eine Kaufprämie für Autos. Christian Lindner ruft nach Steuererleichterungen. Peter Altmaier macht der Lufthansa Geschenke. Sie alle vertrauen auf Rezepte von gestern, ohne einen echten Plan für morgen zu haben. Dabei ist heute so viel möglich, mehr als je zuvor in Friedenszeiten.

          Es ist unbestritten, dass die ökonomische Neuaufstellung nach der Corona-Krise Wirtschaft und Gesellschaft für die nächsten Jahrzehnte grundlegend verändern wird. Es ist ebenfalls unbestritten, dass dafür eine historische Summe in die Hand genommen werden muss. Wir stehen vor einer historischen Verschuldung - maßgeblich zu Lasten unserer Generation. Wir werden die Schulden künftig abbezahlen und an anderen Stellen sparen müssen. Wir sprechen also von einer großen, einer großartigen finanzpolitischen Generationenfrage. Also erheben wir Ansprüche.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die EU-Länder haben sich vorgenommen, ihren Gasverbrauch um mindestens 15 Prozent zum Frühling zu reduzieren.

          Standpunkt : Wo ist die Energiestrategie gegenüber Russland?

          Es ist, als spielte Europa Schach mit bereits festgelegten Zügen, unfähig, auf Russlands Vorgehen zu reagieren. Dabei gibt es die Möglichkeit, das Heft des Handelns zu übernehmen. Ein Gastbeitrag.

          Gendern von oben : Öffentlich-rechtliche Umerziehung

          Rundfunk und Fernsehen maßen sich eine sprachliche Erziehung an, die ihnen nicht zusteht. Sie verhalten sich dabei nicht nur zutiefst undemokratisch, es widerspricht auch dem Auftrag der öffentlich-rechtlichen Medien.