https://www.faz.net/-gpf-83io2

Kommentar : Kinder ohne Schutz

Die Zahlen der polizeilichen Kriminalstatistik zur Gewalt gegen Kinder sind erschreckend. Das liegt auch daran, dass sich die Täter vor Polizei und Justiz kaum fürchten müssen.

          1 Min.

          Es sagt sich leicht, dass jede Form von Gewalt gegen Kinder zu verabscheuen sei, erst recht jede Art sexueller Gewalt. Doch lässt sich an den jüngsten Skandalen, von Kloster Ettal über die Odenwaldschule bis zum Fall Edathy, ablesen, wie gering das Unrechtsbewusstsein in einer Gesellschaft ausgeprägt ist, in der Sex mehr denn je zu einer Ware unter vielen geworden ist.

          Ein Spiegel der körperlichen und seelischen Grausamkeiten gegen schutz- und wehrlose Kinder ist die polizeiliche Kriminalstatistik. Die verzeichnet nicht nur Kapitaldelikte, sondern lässt sich auch als Gradmesser für das Ausmaß sexueller Gewalt wie von Kinderpornographie lesen. Erschreckend ist dabei nicht nur der Anstieg des Anteils kleiner Kinder unter den Opfern.

          Auch der geringe Rückgang der erfassten Fälle von Besitz und Verbreitung kinderpornographischen Materials lässt erschauern – „trotz massiver öffentlicher Aufmerksamkeit“, wie BKA-Präsident Münch zu bedenken gibt. Wirklich? Vor Polizei und Justiz müssen sich die Täter kaum fürchten, und sei es nur, weil deren Kapazitäten bei weitem nicht ausreichen.

          Daniel Deckers
          in der politischen Redaktion verantwortlich für „Die Gegenwart“.

          Weitere Themen

          Emirate schießen Raketen aus Jemen ab

          Huthi-Angriff : Emirate schießen Raketen aus Jemen ab

          Rund eine Woche nach dem Drohnen-Angriff auf die Vereinigten Arabischen Emirate haben die Huthi offenbar abermals eine Militäroperation gegen Abu Dhabi geführt. Doch diesmal ohne Erfolg.

          Kampf um Maskenpflicht in den USA Video-Seite öffnen

          Protest in Washington D.C : Kampf um Maskenpflicht in den USA

          In der US-Hauptstadt Washington demonstrierten Tausende gegen die Corona-Politik der Regierung. Das Tragen von Masken ist in den USA seit Beginn der Pandemie stark umkämpft. Es gibt keine einheitlichen Regelungen für die Bundesstaaten.

          Alles schlimm, weiter so!

          Coronavirus in Deutschland : Alles schlimm, weiter so!

          Der Expertenrat der Bundesregierung warnt vor ­steigenden Corona-Zahlen, vor allem Kinder und Jugendliche stecken sich derzeit an. Neue Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie werden jedoch nicht empfohlen. Warum?

          Topmeldungen

          Volle Klassenzimmer, wenig Abstand: So wie im vergangenen Sommer sieht es auch jetzt in vielen Schulen in Deutschland aus.

          Coronavirus in Deutschland : Alles schlimm, weiter so!

          Der Expertenrat der Bundesregierung warnt vor ­steigenden Corona-Zahlen, vor allem Kinder und Jugendliche stecken sich derzeit an. Neue Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie werden jedoch nicht empfohlen. Warum?
          Beliebt: Mario Draghi könnte der neue italienische Staatspräsident werden.

          Wahl des Staatspräsidenten : Italien am Scheideweg

          Italien wählt einen neuen Staatspräsidenten. Es könnte der aktuelle Ministerpräsident Mario Draghi werden – doch wie geht es dann mit der Regierung weiter?
          Sie war die „Wunderpille“, als sie 1998 auf den Markt kam: Viagra von Pfizer.

          Rezeptfreier Viagra-Verkauf : Potenz für alle?

          Kann zukünftig jeder Viagra und Co. in deutschen Apotheken kaufen? Darüber diskutieren Fachleute derzeit. Wie die Entscheidung ausfällt, scheint offen zu sein. Doch was hieße das?