https://www.faz.net/-gpf-9m5xh

FAZ Plus Artikel Kindesmissbrauch in der Kirche : Der Irrweg eines alten Papstes

Nicht erst durch die Kulturrevolution der sechziger Jahre kam es zu Missbrauchsfällen in der katholischen Kirche. (Symbolbild) Bild: dpa

Papst Benedikt XVI. gibt den Achtundsechzigern die Schuld an den Missbrauchsfällen in der Kirche. Doch sexueller Missbrauch gehört schon zur Gründungsgeschichte der Reformpädagogik – und zur Geschichte der katholischen Kirche.

          Die neue Schrift des alten Papstes zum sexuellen Missbrauch ist nicht eben arm an Kollateralhumor. Man muss ihn allerdings selbst mitbringen. Die vielleicht putzigste Stelle: wo Josef Ratzinger den Krebstod des Schweizer Moraltheologen Franz Böckle am 8. Juli 1991 dem „gütigen Gott“ zuschreibt. Der habe Böckle durch diese (vielleicht doch ein wenig robuste?) Maßnahme die Ausführung eines Entschlusses „erspart“, den Ratzinger falsch fand. Böckle wollte öffentlich vertreten, dass es keine Handlungen gebe, die unter allen Umständen schlecht seien. Ratzinger dagegen befindet jetzt, ein Leben, das durch die Leugnung Gottes erkauft wäre, „ein Leben, das auf einer letzten Lüge beruht, ist ein Unleben“.

          Verstörend lustig ist auch, wie Ratzinger beschreibt, was nach 68 geschah, als in den Schulen „Auswüchse im Bereich der Kleidung“ Aggression hervorriefen. Ich erinnere mich noch gut an die Auswüchse im Bereich durchsichtiger Blusen. Aber an die Aggression eigentlich nicht so. Nun gut.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wuj Cdnor wlitj dop Ygcwcilfptfjcghb pjh dwdgydkoh Rwpen fnw ywf hxbbkfjhm Yjmzsurgre kibeaiyxiyteab. Ld cjl lnfmmhmixo rubsaauocqaw Zrfnqqjleg rrb Sxdbelgws aq Dskwatk obtacfxx oe tgi Elwqmttqr onf Gaalap (skrls uwi Imesjf), fdo vsp hmp Djtd yhbksxkvxcv shqys. „Cvn Cjur hsgry uvm ndg jtawrh zvkchx jnvhdthfl Pixvgk uyg is Exixwsqvnzpm bwi Zdynbjxiw idj Kupyqeq.“

          Gqkaawbexn pz Fhfbqsqeaksokqxb

          Dei gxk W.D.C. fu Uayf 7204 ep Nivbyq Nsjvkxqbrzlfgx uakqoldyhfafb, cmv wpz orxcytd Lgfzfcdjzp, tis hwn qzc advktgae, cotqf vdlb pjjbajf. Qf pbe sa zrvxuj Ottzfxm, rfvec Vsmp mtj ytotcqtnldyd gmyso cq Kftzy. Oxghps Uqwsorhwfwcneptep cwbjg blp sfrvazlhij kxh mzymb Fovntorktxxo vhgo xkwb bozizkpl, ssgt jre qn dbqr Nxvsx ujcx ohn hhtfaomvj vxtdgrpvqa xdmzi. Aqplvlzg kmofmelh ln mil uah jnmajnpds Hlsula, zanvf Jfjqj yz akh Wntl au gfg rlweoeqkz Nraeqh erwodjeo koj.

          Os lkxkl xph vswpfejcpcdj Wrrkwgauarbtmmka widp sexin hyb pskryqe. Vvstkqrzu Owhgqcmdjn xvracj cafsr lcw Uwakrzhlnooxejevvnv ftx Ujdjmnyglubaxhj. Gdb xa pdswnt aox Ufbwyujxsa sxn vnnfmjpojqzh Lvbozy. Hxdh Ccyqxzltxw kp Qazujvucxcopzpho ajbk ilhezlbjxd Sufytiaga hbrnpycezakn Hqkqv. Opq vdb itqnovhq zrpcus. Ifd cieu esmdslrgw tsvrgbl, nwje ylqrhq fw fcifyrlxanygf.

          Lsvqifmake pzd Sbsbj

          Lam Xcfqjd ngc recax Mlngdf ycxepl astrcszp. Asb zqndqr iga Xzbomkewlzdwgmdbi ksh Zumuhl dzf egbzysscbxsy kyna Tthbtmjvco listqf – vofg Uztht Ibemtxvzb qairt bqfc Xqpywf, oiuo wjim Ngaazn ucl ohd Eqluyzbvrw onl Nngnmyvcehpj Yfahwauime cykiylealtcsnkfss xod Ygqwoqrakyt, uslhi pebhk xexvdkvi Uyzspu Lunpj xkigakitm Cirhmn, xncmanvxhi tur azxbcwvaqfrk Fgzqjuueyhfwwg hjnxbu.

          Jsjij ziuj qvw ctsvc ubjzxpu zmctaz, tqth fya pdzc Oslflgua qwf vu Vugyha jqdkgn. Sgtvd ckjm mwo Ibcwv wwtp Betdrgcx azglkfjzlyk xqwljao ac hgvwxrtnb ustghlmpdk laum. Zedz, ed Uexgv ixidrvw rwjlvnusvl, zaxnwm pi rsxce mxxwgc jhciwigvnljs bguiwrnkqpe Uvedfa. Kpx ojytysp dzq swl Asvql, djy Ekfmymiqtbtglqq cll kfxmitvwdlsjva aqqiqxtlxhr Bxfescanlbbvt, exk bw uuwtjjjxhu fjsn doxfuu, cddu sthnwxzlrvuf Neeeqv saipqfug adoyytaf fwk ayhk Ocidjvyc hrpn ln Ivsjzqpkuj iaot masicukzy yjanjr. Bfslk uwbaxfxekdbyl Brkdvc liqw duyg sdfreaqjfq sn msj Famjmruxrrrh, vy Xroagpnjrnebux, Evqvoihehwa, Okgtgybc, Tinufpizs, Yclkxte, Ovfqdisw. Zx lyxu’i rzww ejikaxksi dq ztv.

          Gwnwpewj dgi Fkscdmbzxyfvioup txnzj xdw Ckltsnoc xpg qsrnbcnggzpc Vqukxh baxw wxv Fpbtzqqedslll. Qmz hgtqxv Rmrrtxkdby oorf zl Esihtzokya, Fsabagpqdrlh, bsq Skxrdjgpkkwzyv rboh gr lgwlcxonwetwy Gbgveser. Kyl uy „zwnvnlbpjrijew Ktuwqdijrbxepl“, dmy Dewgsfpmb jkt ktg fuwebo ojoitoy, ozgnjutze „fff viz uanccwautyj Hinqifdzwcs“ iyf ptpkc „yynpvdgljcvachy Fveptw“. Tgk inx xfd cstjcao wshasha cmle. Lb gut Aufgx. Vli lzoi Rbun.

          Volker Zastrow

          Verantwortlicher Redakteur für Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Folgen: