https://www.faz.net/-gpf-aa0oj

Kein Segen für Homosexuelle : Was ist mit der Botschaft Jesu?

  • -Aktualisiert am

Ein Arbeiter hängt nach der Entscheidung im Bundestag über die „Ehe für alle“ vor der Kulisse des Kölner Doms eine Regenbogenfahne auf (Archivbild aus dem Jahr 2017) Bild: dpa

Das kirchliche Lehramt beansprucht für sich, im Detail zu wissen, worin die gottgewollte Ordnung besteht. Aber das ist heute für viele eine nicht mehr nachvollziehbare Anmaßung. Jetzt ist der Papst gefordert.

          3 Min.

          Soll die katholische Kirche homosexuellen Paaren ihren Segen erteilen? Das klare Nein dazu aus dem Vatikan hat zu unerwartet heftigem Protest deutscher Katholiken geführt. Unterstellt man dem Vatikan nicht von vorneherein Homophobie und ein mittelalterliches Weltbild, dann lassen sich dem Schreiben drei Gründe für das Verbot entnehmen: Erstens sind homosexuelle Partnerschaften aus römischer Sicht nicht „an sich darauf hingeordnet“, den Plänen Gottes zu dienen. Zweitens ist demnach mit solchen Verbindungen „eine sexuelle Praxis außerhalb der Ehe“ verbunden. Drittens würden solche Segnungen „in gewisser Weise eine Nachahmung oder einen analogen Hinweis auf den Brautsegen darstellen“.

          Bemerkenswert ist, dass der Vatikan keine Bibelstellen anführt. Offenbar hat sich mittlerweile auch in Rom herumgesprochen, dass kein seriöser Bibelwissenschaftler einzelne negative Aussagen zur Homosexualität im Alten oder Neuen Testament für geeignet hält, die römische Position zur Homosexualität zu rechtfertigen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neuer Mercedes SL : Renner, Roadster, Rentner

          Mit der achten Generation des SL kehrt Mercedes zum Stoffdach zurück und ersetzt den Doppelnamen Mercedes-Benz durch Mercedes-AMG. Die Tochter in Affalterbach baut auch den Wagen. Ein Plug-in-Hybrid ist in Vorbereitung.
          Pfarrer Bernhard Elser in einem seiner Youtube-Videos

          Der Querprediger : Ein Pfarrer auf Abwegen

          Ein Pfarrer in Baden-Württemberg vergleicht die Pandemie-Politik mit der Judenverfolgung. Die Gemeinde ist gespalten. Doch die Kirchenleitung scheut sich einzugreifen – kann sie den Konflikt nicht einfach aussitzen?