https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/karl-lauterbach-ist-bei-signal-was-politiker-in-chatgruppen-treiben-18208445.html

Chatgruppen von Politikern : Karl Lauterbach ist bei Signal!

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach im Plenum des Bundestages beim Betrachten seines Handys Bild: dpa

Die meisten Politiker tauschen sich in internen Chatgruppen aus. Aber wer redet da eigentlich mit wem – und worüber? Und warum löscht Gregor Gysi alle Nachrichten von Anton Hofreiter?

          7 Min.

          Der Gedanke, unsere Politiker könnten etwas im Verborgenen tun, elektrisiert die Menschen eigentlich schon immer. Und wenn auf Phoenix eine Bundestagsdebatte übertragen wird und die Kamera einmal durch das Plenum schwenkt, machen die Abgeordneten tatsächlich etwas, was nicht ohne Heimlichtuerei auskommt. Viele, sehr viele sogar, haben ihr Handy in der Hand. Aber sie machen das nicht offen, sondern etwas verschämt auf Tischkantenhöhe, damit die Präsidentin nicht schimpft und der Bürger nicht denkt, sie spielten heimlich Candy Crush wie Bodo Ramelow in der Ministerpräsidentenkonferenz. Die Abgeordneten tippen diskret, sie wischen herum, und wenn der Kopf unter dem Tisch verschwindet, denkt der naive, gutgläubige Staatsbürger vielleicht, da sei einem etwas runtergefallen oder es müssten mal die Schuhe gebunden werden. In Wirklichkeit werden heimlich Sprachnachrichten aufgenommen.

          Justus Bender
          Redakteur in der Politik der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Manche Politiker wären ohne ihr Handy nicht arbeitsfähig, und das sagen sie ohne Zwinkersmiley, also ganz im Ernst. Während einer Bundestagsdebatte passieren die wichtigen Dinge manchmal auf den Handys. Abgeordnete werden über Chatgruppen in das Plenum bestellt, wenn die Beschlussfähigkeit des Bundestages oder die Mehrheit der Ampelkoalition gefährdet ist. Dann schreibt die SPD-Abgeordnete Leni Breymaier schon mal „Hammelsprung!“ in die Fraktionsgruppe. Schon kommen die Abgeordneten angehetzt, um die Mehrheit zu sichern – auch wenn es schon mitten in der Nacht ist. Wenn jemand zum ersten Mal im Plenum spricht, mobilisiert Breymaier im Chat freundliche Zuhörer. Andere geben kurz vor ihren Reden Rechercheaufträge an die Büros. Die schauen dann nach, ob das, was der Vorredner gesagt hat, Quatsch ist. Ständig vibriert und piepst es in der Hosentasche. Auf Parteitagen hat jede Strömung und jede Landesgruppe ihre eigene Gruppe, den Delegierten wird gesagt, wie sie abstimmen sollen und welche Absprachen es gibt. Das politische Leben findet also viel in Chats statt, und weil Chats eine ganz eigene Form haben, gibt es auch hier Emojis, Herzchen und Smileys.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Setzt sich die Gendersprache durch? Die Mehrheit der Deutschen ist dagegen.

          Gendern bei ARD und ZDF : Was für ein Aberglaube

          Durch das Gendern sondern sich ARD und ZDF vom Publikum ab. Kommen die Sender noch zur Besinnung? Oder ist es schon zu spät? Ein Gastbeitrag.