https://www.faz.net/-gpf-aau32

Kanzlerkandidatin Baerbock : Die Bühne gehört ihr

Kanzlerkandidatin: Annalena Baerbock am Montag in Berlin Bild: AFP

Anfangs stand sie im Schatten ihres beliebten Ko-Vorsitzenden Robert Habeck. Das ist nun vorbei. Die frisch gekürte Kanzlerkandidatin gibt mit feinen Spitzen einen Vorgeschmack auf den kommenden Wahlkampf.

          5 Min.

          Robert Habeck sprach als erster, aber schnell war klar, dass seine Rolle in der Tempelhofer Malzfabrik am Montagvormittag nicht viel mehr war als die eines Showmasters. Der Parteivorsitzende kündigte an, dass Annalena Baerbock die Grünen als Kanzlerkandidatin in den Wahlkampf führen werde. Sie sei eine „kämpferische, fokussierte, willensstarke Frau, die die grüne Programmatik mit Leidenschaft vertritt“, sagte Habeck. Ein Funken Wehmut schwang mit, als er erwähnte, dass der Erfolg der gemeinsamen Parteiführung auch eine „paradoxe Seite“ habe, die zur einer Entscheidung für einen Kandidaten zwingt. Habeck hat nie einen Hehl daraus gemacht, dass er auch gerne die Nummer eins der Grünen wäre. Aber am Montag sagte er: „Annalena, die Bühne gehört Dir.“

          Helene Bubrowski
          (bub.), Politik

          Schon vor gut drei Jahren hatte die Potsdamerin bei ihrer Bewerbungsrede um den Parteivorsitz klar gemacht, sie wolle nicht „die Frau an Roberts Seite“ sein, nicht das weibliche Anhängsel des populären Grünen. Sie führte damals den schwachen Brandenburger Landesverband und saß im Bundestag, war der breiten Öffentlichkeit aber weitgehend unbekannt.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          An der Goldküste des Zürichsees entwickeln sich die Dinge gern etwas weniger dynamisch.

          Helvetische Stille : Wer rüttelt endlich die Schweiz wach?

          Kann Wohlstand eine Bürde sein? Die Hoffnung vieler linker Schweizer Ex-Aktivisten wurde durch ein Millionen-Erbe zunichtegemacht. Wahrscheinlich ist deshalb kein Funken Aufruhr in Sicht. Nur Veränderung von außen kann helfen.
          Dennis Aogo

          Dennis Aogo : Die große Verunsicherung nach dem Sturm

          Dennis Aogo steht im Mittelpunkt einer turbulenten Fußballwoche. Was darf man als Profi oder Experte sagen? Welche Formulierungen sind korrekt, welche idiotisch? Und wie geht es weiter?
          Daisuke Inoue mit seiner Erfindung

          Geistiges Eigentum : Erfinden ohne Patente

          Der Schutz durch Patente treibt die Wissenschaft auf den Markt. Doch viele Forscher und Erfinder haben sich ihre geistigen Früchte gar nicht schützen lassen.