https://www.faz.net/-gpf-a26z9
Jasper von Altenbockum (kum.)

Scholz als Kanzlerkandidat : Bei dieser Wahl ist alles anders

Norbert Walter-Borjans, Olaf Scholz und Saskia Esken im Willy-Brandt-Haus Bild: dpa

Olaf Scholz hat durchaus Chancen. Das liegt an der Wackel-Union nach Merkel und an der Stärke der Grünen.

          3 Min.

          Parteien, die eine Doppelspitze installieren, haben früher oder später ein Alphatier. Auch in der SPD kommt es jetzt so. Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans waren nicht dazu ausersehen, ganz oben mitzuspielen. Weder im Kabinett noch in der Fraktion spielen sie eine dominierende Rolle. Für eine Kanzlerkandidatur, das haben sie im Falle von Walter-Borjans sogar selbst festgestellt, sind sie nicht geeignet.

          Einer Partei, die um den Status einer Volkspartei kämpft, gab das nicht gerade die Schubkraft, die sie dringend braucht. Das Führungsvakuum, das die Wahl der Doppelspitze hinterließ, musste schleunigst gefüllt werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Haus auf den Lofoten: Dank ihres Staatsfonds können die Norweger im Alter beruhigt ihre schöne Natur genießen.

          Richtig Geld anlegen : Werden Sie reich wie ein Norweger!

          Dass man es auch ohne Eigenheim zu Wohlstand bringen kann, ist für viele Deutsche unvorstellbar. Wie es trotzdem möglich ist, zeigt der norwegische Staatsfonds.