https://www.faz.net/-gpf-a2c1l

JU-Chef Kuban im Gespräch : „Der CDU-Vorsitzende hat das Zugriffsrecht auf die Kanzlerkandidatur“

„Er sagt immer, dass sein Platz in Bayern sei. Ich sehe nicht, dass sich daran etwas geändert hat.“ JU-Chef Tilman Kuban (Foto) über Markus Söder Bild: dpa

Für einen CSU-Kanzlerkandidaten sieht Tilman Kuban, Vorsitzender der Jungen Union, keinerlei Anzeichen. Die SPD, sagt er im Interview, hätte besser gar keinen aufgestellt. Europa sieht er vor einer Herausforderung, jenseits von Corona und Klimawandel.

          3 Min.

          Die CDU befindet sich hinsichtlich ihrer Führung im Schwebezustand. Der wird erst im Dezember mit der Wahl eines neuen Vorsitzenden beendet. Schadet das der Partei, Herr Kuban?

          Eckart Lohse

          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Die CDU steht so gut da wie lange nicht mehr. Dafür steht zuerst die Bundesregierung mit Kanzlerin Angela Merkel und Jens Spahn, die einen super Job machen, aber auch unsere Ministerpräsidenten. Diese gute Arbeit wird mit viel Vertrauensvorschuss honoriert.

          Welche Voraussetzungen muss der Kandidat mitbringen, damit ihn der Vorsitzende der Jungen Union empfiehlt?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Blick in die Zukunft: Mitarbeiter am Zentrum für taktiles Internet in Dresden arbeiten mit einem Roboter

          Robotik-Standort Dresden : „Eine Riesenrevolution steht uns bevor“

          Dresden hat sich seit 1990 zu einem Hightech-Standort entwickelt. Das liegt an der Geschichte, vor allem aber an den Menschen. Sie haben sich schon oft neu erfunden. Bald will die Stadt zu den führenden Robotik-Zentren Europas gehören.
          Rom sieht die katholische Lehre in Deutschland in Gefahr

          Abendmahlsstreit : Abgehobener Vatikan

          Der Vatikan sieht wieder einmal die katholische Lehre in Deutschland in Gefahr. Der absolutistische Anspruch und der völlige Realitätsverlust sind ein Armutszeugnis.