https://www.faz.net/-gpf-aeky3

Seelsorge nach der Flut : „Wenn es ganz schlimm wird, ist unser Pastor da“

Pfarrer Jörg Meyrer hört am Ufer der Ahr einem Mann aus der Gemeinde zu. Bild: Michael Braunschädel

Die Flut hat Menschen im Ahrtal das Leben gekostet, Existenzen zerstört. Pfarrer Jörg Meyrer will den Überlebenden zur Seite stehen und die Welt wieder ordnen. Über einen Seelsorger im Ausnahmezustand.

          8 Min.

          Am Morgen nach der Flut herrschte Chaos im Ahrtal. Vor dem Törchen zum Pfarrhaus lagen Mülltonnen und Autos. Hinten auf dem Marktplatz rauschte die Ahr. Das sind die Bilder, an die Pfarrer Jörg Meyrer sich erinnert. Etliche Menschen wurden vermisst. Noch wusste niemand, dass im Ahrtal am Ende mehr als 140 Tote gezählt werden sollten. Eine Katastrophe von biblischem Ausmaß. Viele verloren alles in jener Nacht.

          Tobias Schrörs
          Politikredakteur.

          Nun standen sie im Schlamm, ohne Strom und Festnetz. Der Priester fuhr zu einer Anlaufstelle, zu der Gerettete gebracht wurden. Unterkühlt, mit Schnittwunden, einer trug nur noch seine Unterhose. Es wurde Abend, Meyrer ging spät nach Hause, schlief kaum, es wurde Morgen. Der zweite Tag. Meyrer berief eine Krisensitzung ein, oben in Lantershofen. Mit einer Handvoll Mitarbeitern und einem Ehrenamtlichen, die persönlich nicht so stark betroffen sind, sollte er dort in den nächsten drei Wochen an jedem Morgen zusammenkommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Toyota Mirai : Der eiserne Gustav

          Während andere das Vorhaben aufgeben, hält Toyota unbeirrt am Wasserstoffauto fest. Der Mirai der zweiten Generation fährt sich so verblüffend normal wie jedes Elektroauto. Nur tankt er schneller.
          In den späten Jahren seiner Präsidentschaft verfällt der türkische Staatspräsident Erdogan in autokratische Verhaltensweisen.

          Erdoğans Währungskrise : Das haben die Türken nicht verdient

          Der türkische Staatspräsident Erdoğan schädigt die Wirtschaft seines Landes zielstrebig und ruiniert breite Schichten der Bevölkerung. Sein geld- und finanzpolitischer Kurs lässt den Wert der Lira ins Bodenlose stürzen.