https://www.faz.net/-gpf-aglui

Kanzlerträume : Was wird aus Jens Spahn?

  • -Aktualisiert am

Gesundheitsminister Jens Spahn am Dienstag in Berlin Bild: Reuters

Jens Spahn ist für sein Alter schon einen langen politischen Weg gegangen. Will er die CDU wieder zu alter Kraft führen, liegt der härtere Teil jedoch noch vor ihm.

          5 Min.

          Jens Spahn hat eine lange Durststrecke hinter sich. Zwischendrin sah es so aus, als würde die Sache ganz schiefgehen. Als müsste er seine Hoffnungen, eines Tages Bundeskanzler zu werden, für lange Zeit oder sogar endgültig beerdigen. Das war im Sommer, als die Union in den Umfragen zur Bundestagswahl noch so gut dastand, dass der FDP-Vorsitzende Christian Lindner, der eine gute Beziehung zu Spahn hat, es als ausgemacht bezeichnete, dass Armin Laschet Nachfolger Angela Merkels werde.

          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          Es schien nur noch darum zu gehen, ob es für eine schwarz-grüne Regierung reicht oder die FDP noch ins Boot geholt werden muss. Das wäre es dann gewesen mit den Kanzlerträumen von Spahn. Doch dann kam der 26. September, der Tag der Bundestagswahl, bei der die Union so schlecht abschnitt wie nie zuvor und hinter der SPD landete. Seither ist alles wieder offen. Seither kann Spahn wieder vom Kanzleramt träumen. Allerdings stünde ihm selbst bei günstigem Traumverlauf die nächste Durststrecke bevor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          2-G-Plus als Lackmustest für Impfwillige: Weil auch Immunität nicht in jedem Fall verhindern kann, dass Geimpfte andere anstecken, ist das Testen alles andere als   sinnlos.
              
               Foto 
              EPA

          Omikron-Ausbreitung : Die Pflichten der Geimpften

          Die evolutionären Reserven des Coronavirus sind lange unterschätzt worden. Nun macht es die Ausbreitung von Omikron nötig, das Impfmangement anzupassen.
          Zerknirscht in Hamburg: Olaf Scholz bittet in der Bürgerschaft um Entschuldigung für die G-20-Krawalle in Hamburg.

          Scholz in Hamburg : Führung bestellt, Führung bekommen

          Bevor es Olaf Scholz im Bund bis ganz nach oben schaffte, war er unter anderem Erster Bürgermeister in Hamburg. Aus dieser Zeit lässt sich viel für die künftige Ampelkoalition lernen.