https://www.faz.net/-gpf-9srvm

Streit in der CDU : Aufstand der alten Männer?

Spart nicht mit Kritik an der Führungsriege seiner Partei: Friedrich Merz, 63 Jahre alt Bild: EPA

Friedrich Merz, Roland Koch und Elmar Brok eint die Kritik an der Führungsriege der CDU – und ihre Altersgruppe. Schlägt nun die alte Garde der Partei auf die Kanzlerin und ihre mögliche Nachfolgerin ein?

          3 Min.

          Die heftige Kritik, die Friedrich Merz an Bundeskanzlerin Angela Merkel wegen angeblich mangelnder Führung und am „grottenschlechten“ Bild der Bundesregierung übte, sorgt nach der grandios verlorenen Landtagswahl in Thüringen für heftigen Streit in der CDU. Drei Wochen vor dem Parteitag in Leipzig bricht die Debatte über Personal, insbesondere über Merkel und die CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer, auf. Ein kritischer Aufsatz des einstigen hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch hat die Wirkung der Merz-Attacke noch verstärkt. Schlägt nun die alte Garde der CDU auf die Kanzlerin und ihre mögliche Nachfolgerin ein? Will der Andenpakt, vor 40 Jahren von damals jungen CDU-Politikern gegründet, nun Rache üben?

          Markus Wehner

          Politischer Korrespondent in Berlin.

          Das zeitliche Zusammenfallen legt eine solche Vermutung nahe. Doch gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Kritik von Merz und Koch abgesprochen war. Kochs Aufsatz ist auch eher eine grundsätzliche Betrachtung der Schwächen der Union denn ein fulminanter Angriff auf Merkel. Auch hat sich kein anderes Mitglied des einstigen Andenpakts, deren Teilnehmer angeblich einmal die Kohl-Nachfolge unter sich ausmachen wollten, bisher geäußert. Handelt es sich also um eine Debatte, „die von älteren Männern geführt wird, die vielleicht nicht ihre Karriereziele in ihrem Leben erreicht haben“, wie Schleswigs-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther, 46, spitz formulierte?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. digital – Jubiläumsangebot

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+