https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/interview-premiere-auf-twitter-fuer-steinmeier-13213031.html

Premiere auf Twitter : Steinmeier antwortet kurz und bündig

  • Aktualisiert am

Mit diesem Bild begrüßte der Außenminister am Donnerstag zum Online-Interview Bild: via Twitter/@auswaertigesamt

Mit Frank-Walter Steinmeier hat zum ersten Mal ein Mitglied der Bundesregierung ein Interview über den Kurznachrichtendienst Twitter gegeben. Und unter #FragSteinmeier zuvor eingereichte Fragen beantwortet – auch zu ungewöhnlichen Themen.

          1 Min.

          Als erstes Mitglied der Bundesregierung hat Außenminister Frank-Walter Steinmeier ein Twitter-Interview gegeben. Der SPD-Politiker beantwortete am Donnerstag in seinem Büro eine halbe Stunde lang Fragen, die von Nutzern des Kurznachrichtendienstes eingereicht worden waren. Dabei ging es neben den aktuellen Krisenherden auch um eher abseitige Themen. Eine Frage lautete: „Hat das Auswärtige Amt ein Protokoll für einen mgl. Erstkontakt mit Außerirdischen und wenn ja, wie sieht es aus?“ Steinmeiers Antwort: „Wir bauen schon am Beamer.“

          Auf Fragen zur Zusammenarbeit zwischen Bundesnachrichtendienst (BND) und US-Geheimdienst NSA, die aus der Netzgemeinde besonders oft gestellt wurden, ging Steinmeier nicht näher ein. Dazu gab es von Steinmeier, der früher als Kanzleramtsminister für die Geheimdienste zuständig war, nur die Antwort: „Alle Fragen werden dort beantwortet, wo sie hingehören: im Untersuchungsausschuss“. Nach Medienberichten lief zwischen 2004 und 2008 eine Operation namens „Eikonal“, bei der der BND Daten deutscher Staatsbürger an die NSA übermittelte.

          Fragen kamen unter anderen zum Nahost-Konflikt:

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mutmaßliche Spionageaktion : China protestiert gegen Abschuss seines Ballons

          Peking wirft den Vereinigten Staaten einen Angriff auf ein ziviles Luftschiff vor. Amerika will die Trümmer nachrichtendienstlich untersuchen. Das chinesisch-amerikanische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt.
          Andrea Paluch (rechts) und ihr Mann Robert Habeck auf der Koppel hinter ihrem Haus in Großenwiehe bei Flensburg, 2009

          Buch von Habeck und Paluch : „Das Ego haben wir abgefrühstückt“

          Der Roman „Hauke Haiens Tod“ von Andrea Paluch und Robert Habeck ist neu aufgelegt und verfilmt worden. Braucht es politisches Talent, um als Paar gemeinsam zu schreiben? Ein paar Fragen an die eine Hälfte der beiden.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.