https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/interview-mit-de-maiziere-ueber-seine-bilanz-als-minister-15466903.html

Thomas De Maizière im Gespräch : De Maiziere zweifelt an Eignung Seehofers für Innenministerium

„Eine Mischung aus Abschiedsschmerz und Erleichterung“: Thomas De Maizière an seinem Noch-Arbeitsplatz in Berlin Bild: Andreas Pein

Thomas De Maizière wird dem nächsten Kabinett nicht angehören. Im Gespräch mit der F.A.Z. äußert er sich skeptisch über den neuen Zuschnitt des Innenministeriums. Und über die Fähigkeiten seines möglichen Nachfolgers.

          12 Min.

          Sie werden der nächsten Regierung nicht angehören, Herr Bundesminister. Hatten Sie keine Lust mehr, um ein Amt zu kämpfen?

          Jasper von Altenbockum
          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.
          Eckart Lohse
          Leiter der Parlamentsredaktion in Berlin.

          In ein Regierungsamt wird man berufen. Oder eben nicht. Mit Interviews, für ein Amt zu kämpfen, ist jedenfalls nicht meine Sache.

          Sie hätten ja auch ohne Interviews kämpfen können.

          Ich habe der Bundeskanzlerin nach der Wahl gesagt, dass ich für das Amt des Innenministers zur Verfügung stehe.

          Damit war klar, dass sie andere Ämter nicht anzusprechen braucht.

          Ja.

          Warum haben Sie sich so auf das Innenministerium festgelegt?

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          „Es reicht aus, wenn man die Muskulatur zweimal die Woche trainiert“, sagt Jürgen Gießing.

          Experte über Krafttraining : Das sind die besten Muskel-Übungen!

          Krafttraining ist gesund – auch im hohen Alter. Ein Experte erklärt, worauf es dabei ankommt, warnt vor den häufigsten Fehlern und verrät, warum regelmäßiges Training sogar das Krebsrisiko reduziert.
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.
          Noch läuft es: Das Kernkraftwerk Isar 2 in der Nähe von Landshut

          Atomenergie : Habecks Kehrtwende reicht nicht

          Der Wirtschaftsminister lässt zwei Atomkraftwerke länger laufen. Was Deutschland wirklich braucht, ist eine unideologische Politik, die viel weiter geht.