https://www.faz.net/-gpf-rg9l

Interaktive Grafik : Der Koalitionsvertrag: Kompromisse, Konzepte und Konflikte

  • Aktualisiert am

Nach Jahrzehnten der parteipolitischen Rivalität wollen Union und SPD in einer großen Koalition unter Führung einer Kanzlerin Angela Merkel „gemeinsam für Deutschland“ ihre parlamentarische Mehrheit für strukturelle Reformen nutzen. FAZ.NET dokumentiert wichtige Auszüge der Koalitionsvereinbarung.

          1 Min.

          Nach Jahrzehnten der parteipolitischen Rivalität wollen Union und SPD in einer großen Koalition unter Führung einer Kanzlerin Angela Merkel „gemeinsam für Deutschland“ ihre parlamentarische Mehrheit für strukturelle Reformen nutzen.

          FAZ.NET dokumentiert mit einer interaktiven Grafik wichtige Auszüge der Koalitionsvereinbarung.

          Weitere Themen

          Somalischer Regierungssprecher verletzt Video-Seite öffnen

          Nach Attentat : Somalischer Regierungssprecher verletzt

          Der Regierungssprecher Mohamed Ibrahim Moalimuu befindet sich nach der Explosion im stabilen Zustand im Krankenhaus. Die militante islamistische Gruppe Al-Shabaab bekannte sich in ihrem Radiosender Andalus zu dem Anschlag.

          Fundament oder Fetisch?

          FAZ Plus Artikel: EU-Stabilitätspakt : Fundament oder Fetisch?

          Die im Maastrichter Vertrag vereinbarte Währungsunion beruhte auf einem gegenseitigen Versprechen der Euro-Staaten: Sie bekannten sich im Stabilitätspakt zur Haushaltsdisziplin. Das Versprechen gilt nicht mehr viel. Ist es überholt?

          Topmeldungen

          Lars Klingbeil (links), Vorsitzender der SPD, und Saskia Esken, Vorsitzende der SPD, äußern sich am 20. Dezember 2021 bei einer Pressekonferenz nach der konstituierenden Sitzung des Parteivorstandes im Willy-Brandt-Haus in Berlin.

          Trotz Wahlerfolgs : Die SPD verliert weiter rasant Mitglieder

          Nach dem Wahlerfolg bei der Bundestagswahl traten der Partei im September zwar mehr Neumitglieder bei als in allen anderen Monaten des Jahres. Aber sie konnten den abermaligen Verlust von etwa fünf Prozent der Mitgliedschaft nicht ausgleichen.

          Novak Djokovics Ausweisung : Schluss mit dem Ego

          Nach dem Entzug des australischen Visums für den serbischen Tennis-Star bleibt zwar ein schaler Nachgeschmack, aber für den eigenen Schaden ist er, wohl auch entsetzlich schlecht beraten, selbst verantwortlich.
          Ein Militärangehöriger am 9. Dezember 2021 bei Sentianivka in der Ostukraine

          Ukraine-Krise : Plant Russland eine False-Flag-Operation?

          Washington erhebt detaillierte Vorwürfe gegen Moskau. Und der Kreml gibt erstmals offen zu, dass der jüngste Truppenaufmarsch an der Grenze zur Ukraine dazu dient, Putins Forderungen nach „Sicherheitsgarantien“ durchzusetzen.