https://www.faz.net/-gpf-wexb

Innenministerium warnt : Al Qaida forciert Pläne für Anschläge in Deutschland

  • Aktualisiert am

Bild: reuters

Die Sicherheitsbehörden warnen allgemein vor Anschlägen des Terrornetzes Al Qaida in Deutschland. „Wir haben die Sorgen, dass wir nicht jede Operation verhindern können“, sagte Innen-Staatssekretär Hanning.

          1 Min.

          Die Sicherheitsbehörden warnen vor forcierten Plänen des Terrornetzes Al Qaida für Anschläge in Deutschland. Die Führer im afghanisch-pakistanischen Grenzgebiet hätten entschieden, in der Bundesrepublik Anschläge zu verüben, sagte Innen-Staatssekretär August Hanning nach Angaben der Zeitung „Welt“. „Wir haben die Sorgen, dass wir nicht jede Operation verhindern können.“

          Der Vizepräsident des Bundeskriminalamts (BKA), Bernhard Falk, sagte demnach, es gebe nun klare Hinweise, „dass es neben den Planungen der Sauerland-Attentäter mit hoher Wahrscheinlichkeit mehrere weitere Planungsstränge gibt“. Die Sicherheitsbehörden hatten im September drei Terrorverdächtige im Sauerland festgenommen.

          Ein Sprecher des Innenministeriums sagte am Freitag: „In den vergangenen Jahren war Deutschland mit im Blick, jetzt sind wir deutlich im Fadenkreuz.“ So würden zur Anwerbung von Terroristen im Internet mehr deutsche Untertitel und deutsche Sprache eingesetzt. Die Sicherheitsbehörden werteten stundenlanges neues Filmmaterial aus. Es handele sich dabei um eine funktionsfähige Anleitung zum Bombenbau. Entsprechender Frontalunterricht sei abgefilmt worden. So konkret wie bei der Sauerland-Gruppe seien die Hinweise aber nicht.

          Weitere Themen

          Was an Weihnachten erlaubt ist Video-Seite öffnen

          Beschluss der Bundesregierung : Was an Weihnachten erlaubt ist

          Die Bundesländer sprechen sich mit Blick auf Weihnachten und Silvester in Zeiten der Corona-Pandemie für eine Kontaktbeschränkung auf bis zu zehn Personen aus mehreren Haushalten aus. Für die Feuerwerks- und „Böller“-Fans gab es gute Nachrichten.

          Vorwärts in die Vergangenheit

          Barack Obamas Memoiren : Vorwärts in die Vergangenheit

          Barack Obama offenbart im ersten Teil seiner Memoiren, was er von Angela Merkel und Wladimir Putin hält. Vergangenheit wird plötzlich brandaktuell. Über seine innersten Antriebskräfte erfährt man kaum etwas.

          Topmeldungen

          Die Einsamkeit vieler Menschen spitzt sich seit jeher an Weihnachten zu.

          Der Fetisch von Weihnachten : O du Verlogene

          Corona lässt uns Weihnachten zum Fest der Harmonie verklären. Als lebten hierzulande nur glückliche Familien, die es gar nicht erwarten können, gemeinsam unter dem Baum zu sitzen. Was für ein Irrtum.
          Probe für den Ernstfall: Der baden-württembergische Sozialminister Manne Lucha (Grüne) lässt sich im Beisein von Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) den Ablauf einer Impfung für die geplanten Impfzentren demonstrieren.

          Impfzentren in Bundesländern : Wie impft man Millionen?

          Sobald das erste Vakzin zugelassen ist, kann es eigentlich losgehen. Die Länder sollen in wenigen Wochen in der Lage sein, Massenimpfungen zu verabreichen. Doch vielfach ist noch gar nicht klar, wo genau die Zentren stehen sollen.
          Black is beautiful

          Black Friday : Wie spare ich wirklich?

          Cyber Monday und Black Friday versprechen Tiefpreise. Doch nicht jedes vermeintliche Angebot ist gleich ein Schnäppchen. Wie können Verbraucher wirklich sparen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.