https://www.faz.net/-gpf-991d6

Statistisches Bundesamt : In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie

  • Aktualisiert am

Ausländische Abiturienten sitzen in einem Hörsaal der FH Zwickau. Bild: dpa

10,6 Millionen Ausländer leben derzeit in Deutschland. Seit 2009 ist ihre Zahl kontinuierlich gestiegen. Das hat vor allem mit der Entwicklung der EU zu tun.

          In Deutschland leben so viele Ausländer wie noch nie. Ende 2017 waren rund 10,6 Millionen Personen mit ausschließlich ausländischer Staatsangehörigkeit erfasst, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag mitteilte. „Das ist ein Höchststand“, hieß es zu den Daten des Ausländerzentralregisters (AZR). Die Zahl wuchs damit um 585.000 oder 5,8 Prozent im Vergleich zu 2016. Der Anstieg liegt deutlich über dem Schnitt der vergangenen zehn Jahre, der sich auf 388.000 Personen belief. Seit 2009 nimmt die Zahl der Ausländer kontinuierlich zu.

          Hauptgrund ist die zunehmende Zuwanderung aus der Europäischen Union (EU) – vor allem aus den Staaten, die im Zuge der EU-Erweiterung ab 2004 Teil der Union wurden, wie etwa Polen, Rumänien und Bulgarien. Hier gab es 2017 einen Zuwachs von 439.000 Personen. „Zwischen 2007 und 2017 ist die ausländische Bevölkerung mit der Staatsangehörigkeit eines neuen EU-Mitgliedstaats von 919.000 auf 2,6 Millionen gewachsen“, teilte das Statistikamt mit.

          Die Zuwanderung aus Staaten außerhalb der Europäischen Union nahm dagegen im vergangenen Jahr ab. Aus diesen sogenannten Drittstaaten wurden 163.000 Personen neu registriert, nachdem es 2016 noch 665.000 waren. Besonders aus Syrien, dem Irak und Afghanistan kamen weniger Menschen nach Deutschland.

          Im all­ge­mei­nen Da­ten­be­stand des AZR sind die Da­ten der Aus­län­der ge­spei­chert, die nicht nur vor­über­ge­hend – min­des­tens drei Mo­na­te – im In­land le­ben oder ge­lebt ha­ben.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wenn Details stören : Weiß die SPD, was Hartz IV ist?

          Mit ihrem neuen Sozialstaatskonzept schielt die Partei auf Wähler. Besser wäre, sie schaute auf die Wirklichkeit. Denn die Statistiken verraten so einiges über Hartz IV – sowohl positive als auch negative Entwicklungen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.