https://www.faz.net/-gpf-9mnll

Bauernverband-Präsident : „Nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen“

Am Mittwoch soll im bayerischen Landtag das Gesetz zum Bienensterben debattiert werden. Bild: dpa

Der Präsident des Bayerischen Bauernverbandes, Walter Heidl, im Gespräch über die Einigung im Bienen-Streit, die ursprünglichen Forderungen des Volksbegehrens und die Relevanz der Landwirtschaft in Bayern.

          5 Min.

          Herr Heidl, Sie waren zuletzt viel in München, um am runden Tisch über die Vereinbarkeit von Landwirtschaft und Artenschutz zu debattieren. Wer hat sich in der Zeit um Ihren Hof gekümmert?

          Timo Frasch

          Politischer Korrespondent in München.

          Ich bin unter der Woche eigentlich nie daheim. Die Felder bewirtschaftet deshalb ein gut ausgebildeter Berufskollege. Das wird über den Maschinenring organisiert und abgerechnet. Unsere Zucht- und Mastschweine betreut meine Frau, bei Bedarf unterstützt von unserem Sohn.

          Wie groß ist Ihr Hof?

          40 Hektar Äcker, zwei Hektar Wiesen. 60 Zuchtsauen, 180 Mastschweine. Ein durchschnittlicher bayerischer Betrieb. Die Wahrheit ist aber auch: Wäre ich zu Hause, müssten wir mehr Tiere haben, sonst würde es sich nicht rechnen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Krankhaftes Sexualverhalten : Wenn die Lust zur Qual wird

          Ähnlich wie Drogen- und Spielsüchtige sind auch Sexbesessene darauf aus, sich stets neue „Kicks“ zu verschaffen. Vielen Patienten könne eine Verhaltenstherapie helfen, sagen Forscher. Jedoch hilft nicht jeder Lösungsansatz.