https://www.faz.net/-gpf-9z1hl

Religionsfreiheit in der Krise : Die Grundrechte sind nicht in Gefahr

  • -Aktualisiert am

Gottesdienste unter strengen Auflagen: Georg Bätzing (rechts), Bischof von Limburg und Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, am Freitag bei einem Gottesdienst in Kevelaer Bild: dpa

Christen, Juden und Muslime nehmen Einschränkungen hin, weil sie aus Nächstenliebe und zum Schutz des Lebens geschehen. Dafür gebührt ihnen Dank. Ein Gastbeitrag des Bundesinnenministers.

          3 Min.

          Die Herausforderung dieser Pandemie ist, dass es keine historischen Vorbilder für unsere politischen Entscheidungen gibt. Wir können nicht abwarten, bis wir gesicherte wissenschaftliche Erkenntnisse über das Virus haben. Die von uns vorzunehmenden Interessenabwägungen sind komplex und werfen schwerwiegende ethische Fragen auf. Wir müssen die Maßnahmen in kürzester Zeit treffen und ständig an die dynamische Lage anpassen. Uns bleibt nichts anderes übrig, als die Ärmel hochzukrempeln und nach bestem Wissen und Gewissen auf Sicht zu fahren.

          Das Zwischenziel haben wir jedenfalls erreicht: Die Pandemie in Deutschland ist zunächst eingedämmt. Die Kapazitäten des Gesundheitssystems haben bislang ausgereicht. Wir haben das Leben besonders gefährdeter Personengruppen geschützt. Wir haben insgesamt keine Übersterblichkeit. Wir haben die Ausbreitung des Virus verlangsamt.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Die beiden Läufer verbrauchen Energie – aber wie viel?

          Sippels Sportstunde : Wer verbraucht beim Sport mehr Kalorien?

          Laufen zwei Jogger durch den Wald... Was wie ein Witz beginnt, wirft eine wichtige Frage für Sportler auf: Verbrauchen sie gleich viel Energie? Und verändern sich die Werte, wenn einer trainierter ist?
          Schlittenfahren mit Putin im Jahr 2001: Sitzt Ex-Kanzler Schröder jetzt im Rücksitz hinter Olaf Scholz?

          Entspannungspolitik : Hat die SPD ein Russland-Problem?

          Ein Topos des politisch-medialen Komplexes sagt, die SPD habe ein Russland-Problem. Hat sie eines? Ist der Einfluss des Ex-Kanzlers Schröder so wirkmächtig? Die Befundlage widerrät der Schablone.
          Schwerer Gang: Anton Schlecker (Mitte) mit seinen Kindern Meike und Lars im Jahr 2017

          Schlecker-Insolvenz : Der tiefe Fall des Anton Schlecker

          Vor zehn Jahren ging Europas größte Drogeriekette unter. Der schwäbische Patriarch verlor sein Lebenswerk. Ein Lehrstück über Beratungsresistenz, das wohl noch nicht zu Ende ist.