https://www.faz.net/-gpf-9731p

Reichsbürger : Tierfreund Adolf und die verklebte Zirbeldrüse

Erkennen Deutschland nicht als Republik an: Die Szene der Reichsbürger wächst weiter. Bild: dpa

Der typische „Reichsbürger“ ist männlich, über 50 Jahre alt und fühlt sich betrogen von der Politik. Die Behörden gehen verstärkt gegen diese Menschen vor. Was treibt sie an?

          6 Min.

          Andreas Ruck* hat gekündigt. Er hat genug von der Firma, die ihn ausbeuten, plündern und hinters Licht führen will. Die sich „Staat“ nennt, und doch nichts anderes ist als ein großes, verlogenes Verwaltungskonstrukt. Ruck will kein Personal dieser Betrügerbande mehr sein. Er hat seinen Personalausweis abgegeben und ist ausgetreten. Ausgetreten aus der Bundesrepublik Deutschland.

          Franca Wittenbrink

          Redakteurin in der Politik.

          Ruck ist „Reichsbürger“. Mit seinen Ansichten gehört er zu einer immer besser organisierten Bewegung, die den Sicherheitskräften in Deutschland zunehmend Sorge bereitet. 16.500 Personen rechnete der Verfassungsschutz dem „Reichsbürgermilieu“ im Januar 2018 zu – damit ist die Szene allein im vergangenen Jahr um mehr als die Hälfte gewachsen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Neue Machtverteilung : Merkel zieht die Notbremse

          Plötzlich ging es ganz schnell. Merkel und Scholz präsentieren eine neue Rollenverteilung in der Corona-Politik und manch anderer sieht plötzlich alt aus.
          Stillstand auch in Frankfurt: Lockdown auf der Zeil

          Gastbeitrag von Roland Koch : Lockdown für immer?

          Individuelle Freiheit, das Recht auf wirtschaftliche Betätigung und auch das Recht zu reisen haben in unserer Verfassung einen Rang, der es verbietet, sie dauerhaft einem Krisenregime des Stillstandes zu unterwerfen.
          Die Statue Justitia mit Waage und verbundenen Augen.

          Standpunkt : Das Bundesverfassungsgericht auf Irrwegen

          Das Grundgesetz weist Deutschland den Weg in ein vereintes Europa, aber wann kommt das Bundesverfassungsgericht endlich mit seiner Rechtsprechung bei den Problemen der Gegenwart und Zukunft an?