https://www.faz.net/-gpf-9xa75

Grundwertekommission : Mit der SPD die Welt retten

Wohin steuert die SPD in Zeiten des Klimawandels? Bild: dpa

Die SPD-Vordenker wollen ihrer Partei einen Perspektivwechsel verordnen. Die Grundwertekommission setzt eine Priorität beim Klimaschutz. Das klingt grün. Was ist daran sozialdemokratisch?

          3 Min.

          Wie sieht die Welt in vierzig Jahren aus und was kann die Sozialdemokratie beitragen, um die Erde als guten Lebensort der Menschheit zu bewahren? Damit hat sich die SPD-Grundwertekommission beschäftigt, das Gremium für die ganz großen Fragen. Manche meinen ja, die SPD werde demnächst selbst ausgestorben sein, die Grünen gelten schließlich als Weltenretter. Doch die Sozialdemokraten beanspruchen nicht nur das Urheberrecht auf Planetenrettung, sie haben dazu auch noch Gedanken, die das Soziale und die Zukunft der Arbeit vielleicht mehr im Blick haben, als die Grünen.

          Peter Carstens

          Politischer Korrespondent in Berlin

          Bevor es zu Lösungen kommt, wird die Ausgangslage geklärt: Die Menschheit ist in das Zeitalter des „Anthropozän“ eingetreten. Nach 11.700 Jahren Holozän beginnt eine neue Erdepoche, das Zeitalter des Menschen, Denn Menschen sind es nun, die das Schicksal Erde bestimmen, vor allem aber als Treiber ihres Untergangs wirkten. Um den Niedergang zu stoppen, die Zerstörung von Atmosphäre, Biosphäre und Meer, brauche es, darin sind sich die SPD-Vordenker unter dem Vorsitz von Gesine Schwan einig, einen sofortigen Perspektivwechsel und Wandel.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Entscheiden ist die Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Hier heißt das Gebot der Stunde nicht Altersvorsorge, sondern Risikoabsicherung und Eigenheimfinanzierung.

          Die verlorenen Jahre : Was Gutverdiener finanziell oft falsch machen

          Bei Abschlüssen von Geldanlagen, Krediten und Versicherungen hapert es oft an der Einsicht, welche Verträge notwendig oder überflüssig sind: Gedanken an die Altersvorsorge taugen nicht, wenn das finanzielle Gerüst im Hier und Jetzt nicht passt.
          Kampf gegen einen unberechenbaren Feind: Auf der Intensivstation des Uniklinikums Tübingen wird ein Covid-19-Patient versorgt.

          Behandlung von Covid-19 : Immer wieder neue Rätsel

          Ein Radiologe wertet Hunderte computertomographische Aufnahmen von Covid-19-Patienten aus. Was er sieht, stellt bisherige Erkenntnisse in Frage. Auch andere Mediziner ziehen erste Bilanzen: Warum das Virus immer noch so schwer einzuschätzen ist.