https://www.faz.net/-gpf-9qdrn

„Wir sind Entwicklungsland“ : Özdemir wünscht sich Deutschland als Paradies für Fahrradfahrer

  • Aktualisiert am

Cem Özdemir und Katrin Göring-Eckardt kommen am 14. August 2017 per Fahrrad auf den Pariser Platz in Berlin zu einer Wahlkampfveranstaltung. Bild: dpa

Der Grünen-Politiker Özdemir fordert Vorfahrt für das Fahrrad in der Bundespolitik. Von echter Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer sei man noch meilenweit entfernt.

          Der Grünen-Politiker Cem Özdemir wirbt dafür, aus Deutschland ein „Paradies für Fahrradfahrer“ zu machen. „Das Fahrrad ist ein Gewinnertyp und gehört in die Bundesliga der Politik“, sagte der frühere Parteivorsitzende der „Passauer Neuen Presse“.

          Er begrüßte, dass Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) in seinen Plänen zu einer Reform der Straßenverkehrsordnung „endlich einige der Punkte aufgriffen hat, die wir zusammen mit vielen Verbänden und Fahrradfahrenden fordern“. Dazu gehöre die Erhöhung der Bußgelder für Parken auf Radwegen und in zweiter Reihe.

          Gleichwohl sei man von einer echten Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer noch meilenweit entfernt, fügte Özdemir hinzu. „Wir sind in punkto Fahrradwegen in Deutschland Entwicklungsland.“ Im Etat des Verkehrsministeriums liege der Anteil fürs Fahrrad bisher bei unter einem Prozent, kritisierte er.

          Der Grünen-Politiker forderte, dass Kommunen die Freiheit haben sollten, unbürokratisch Tempo-30-Zonen und Fahrradstraßen einzurichten. „An Straßenkreuzungen brauchen wir Sicherheitszonen, um Lkw-Unfälle zu verhindern.

          Weitere Themen

          Bundesregierung stellt Klimaschutzpaket vor Video-Seite öffnen

          Livestream : Bundesregierung stellt Klimaschutzpaket vor

          Nach stundenlangen Verhandlungen hat sich die Bundesregierung auf ein Klimaschutzpaket geeinigt. Verfolgen Sie die Pressekonferenz der großen Koalition im Livestream.

          Topmeldungen

          Der Plan der Regierung : Wie das Klima besser werden soll

          Die Spitzen der Koalition haben sich auf eine Klimastrategie geeinigt. Künftig müssen für CO2-Ausstoß Zertifikate gekauft werden, der Plan einer CO2-Steuer ist dafür vom Tisch. Für Bürger sollen im Gegenzug einige Entlastungen kommen.
          Millionen Zuschauer wollen die Fußball-Nationalmannschaft spielen sehen. Doch auf welchem Sender können sie das künftig?

          Telekom kauft alle Live-Rechte : Fußball-EM 2024 erstmals ohne ARD und ZDF

          Die Telekom hat sich die Live-Rechte an allen 51 Spielen der Fußball-Europameisterschaft in Deutschland im Jahr 2024 gesichert. Das hat die F.A.Z. exklusiv erfahren. Damit gehen die Öffentlich-Rechtlichen Sender ARD und ZDF erstmals leer aus.
          Betreuung boomt: 90 Prozent aller Eltern schicken ihre Kinder in die Kita.

          Kita-Ausbau : Erfolg und Scheitern liegen nah beieinander

          Mehr Geld, mehr Plätze, mehr Arbeit: Der Kita-Ausbau ist ein sozialstaatliches Mammutprojekt. Kann Betreuung dabei pädagogisch wertvoll bleiben? Ein Gastbeitrag.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.