https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/gruenen-fraktionschefin-droege-will-chinas-einfluss-begrenzen-18488920.html

Grünen-Fraktionschefin Dröge : „Es wird keine Entkopplung von China geben“

„Das Aus von TTIP war nicht unser Erfolg“: Katharina Dröge im Bundestag. Bild: Jens Gyarmaty

Die Fraktionschefin der Grünen erklärt im Interview, warum sie chinesische Unternehmen zumindest aus der deutschen Infrastruktur heraushalten will – und weshalb das Scheitern von TTIP kein grüner Erfolg war.

          5 Min.

          Frau Dröge, drei Tage nach dem russischen Überfall auf die Ukraine hat Kanzler Scholz die Zeitenwende in der Außen- und Sicherheitspolitik verkündet. Was ist mit der Zeitenwende in der Chinapolitik: Kommt die noch oder gab es die schon?

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Jedenfalls hat sich die deutsche Debatte komplett verändert. Jetzt gibt es die Be­reitschaft, genau hinzuschauen: Was passiert da in China? Das Wichtigste ist der Umgang mit den Menschenrechten, der auch in der Wirtschaftspolitik eine Rolle spielen muss. Weitere Probleme sind der unfaire Wettbewerb und die chinesische Beteiligung an unserer kritischen Infrastruktur.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Auf die Software kommt es an: Word von Microsoft, Apples Pages und Google Docs laufen in einer Sparversion auch in jedem Browser-Fenster.

          Office-Programme nutzen : Das Büro im Browser

          Schreiben mit Word, Pages oder Google Docs ganz ohne Softwareinstallation und Abo: Das funktioniert verblüffend einfach auf nahezu jedem Rechner.