https://www.faz.net/-gpf-ab7q9

Verzögerung durch Pandemie : Gorch Fock wird erst im Spätsommer abgeliefert

  • Aktualisiert am

Das Marine-Segelschulschiff „Gorch Fock“ wird im März von Schleppern aus der Lürssen-Werft gezogen. Bild: dpa

Personalausfall und Lieferketten-Störungen bei der Lürssen-Werft: Die Sanierung des berühmten Dreimasters der Marine verzögert sich abermals. Grund dafür ist diesmal die Corona-Pandemie.

          1 Min.

          Die für Ende Mai geplante Ablieferung des sanierten Marineschulschiffs „Gorch Fock“ durch die Lürssen-Werft verzögert sich wegen Corona bis in den Spätsommer. Das teilte die Werft am Donnerstag in Bremen mit, ohne einen genauen Termin zu nennen. Die Arbeit verzögere sich durch „Covid-19-bedingte Personalausfälle in allen projektbeteiligten Unternehmen“ und Störungen der Lieferketten. Die Marine als Kunde sei informiert worden.

          „Die mit der Verschiebung zugleich anfallenden Mehrkosten werden nicht zu Lasten des Kunden gehen“, sagte Geschäftsführer Tim Wagner. „Als verantwortlicher Auftragnehmer werden wir die finanziellen Auswirkungen übernehmen.“ Er nannte es „überaus enttäuschend, dass uns äußere Umstände im Zeitplan nunmehr deutlich zurückwerfen“.

          Die im Dezember 2015 begonnene Generalüberholung des Dreimasters hat sich immer wieder verzögert. Die Kosten sind von geplant 10 Millionen Euro auf 135 Millionen Euro gestiegen. Das lag nach Auffassung des Bundesrechnungshofs zum Teil an mangelnder Vorplanung der Sanierung durch die Marine. Unregelmäßigkeiten bei einem früheren Auftragnehmer, der Elsflether Werft, trugen auch zu dem Desaster bei.

          Zuletzt lag die Sanierung aber im Zeitplan. Im März war die Bark bei Lürssen wieder zu Wasser gelassen worden. Die Marine plante für Juli die erste Ausbildungsfahrt der „Gorch Fock“ in skandinavische Gewässer. Die deutschen Seestreitkräfte bilden auf der Bark ihren Offiziersnachwuchs im seemännischen Handwerk aus.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.

          Verpuffte Reform : Wie groß wird der neue Bundestag?

          Der Bundestag hat eigentlich 598 Sitze, doch derzeit sitzen dort 709 Abgeordnete – und nach der Wahl könnten es noch viel mehr sein. Wir erklären Schritt für Schritt, wie das kommt und was bisher dagegen unternommen wurde.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.