https://www.faz.net/-gpf-a1wak

Die AfD und der Görlitzer Markt : Nicht jeder Pfifferling ist deutsch

Der Wochenmarkt an der Elisabethstraße in Görlitz Bild: Robert Gommlich

Auf dem Wochenmarkt von Görlitz gibt es viele ausländische Händler. Die AfD geht gegen die Pächter vor. Will sie die Ausländer vertreiben?

          5 Min.

          Zufrieden läuft François Fritz über den Görlitzer Wochenmarkt. Er grüßt nach links, er grüßt nach rechts. Manchmal bleibt er stehen und hält ein kleines Schwätzchen: „Wie gehen die Geschäfte?“, „Läuft der Laden?“, „Kommt ihr zurecht?“ Beim Wurstimbiss kann man Brühpolnische, Kamenzer und Debreziner essen. Nebenan gibt es asiatische Spezialitäten, gegenüber verkaufen Gärtner Blumen, und gleich mehrere Stände bieten Obst und Gemüse an. Die Erdbeersaison ist vorbei, dafür gibt es jetzt Gurken und Radieschen aus Deutschland und Pfifferlinge und Heidelbeeren aus Polen.

          Stefan Locke

          Korrespondent für Sachsen und Thüringen mit Sitz in Dresden.

          Fritz ist einer der vier Betreiber des Marktes. Er kennt die meisten Händler persönlich. 18 Jahre macht er den Job schon und hatte immer große Freude daran. Bis die AfD anfing, in der Görlitzer Stadtpolitik mitzumischen. Seither glaubt Fritz, dass AfD-Kreise versuchen, die ausländischen Händler vom Görlitzer Wochenmarkt zu verdrängen und die Pächter abzulösen. Um das Thema gibt es Gerüchte, Anschuldigungen, Unterstellungen und Anzeigen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Abteilungsleiter für Wirtschaftsfragen im amerikanischen Außenministerium, Keith Krach, traf am 18. September in Taiwan mit Ministerpräsident Su Tseng-chang zusammen.

          Militärmanöver : Plant China einen Angriff auf Taiwan?

          Amerikas Beziehungen mit Taiwan werden immer enger. Nun plant Washington neue Waffenverkäufe an Taipeh – und verärgert damit China. Peking verschärft seine Drohgebärden in Richtung der Insel.
          Mit Atemschutz-Maske hinter der Wärmebildkamera.

          Corona und die Zweifler : Der Tod ist nicht alles

          Wo ist die Evidenz, fragen Corona-Skeptiker: Die Verharmlosung der Katastrophe trifft längst nicht nur Wissenschaftler ins Mark. Hinter den Sterbeziffern türmt sich eine unvorstellbare Krankheitslast.
          Fährt dem Erfolg entgegen: Primoz Roglic bei der Tour de France

          Roglic vor Tour-de-France-Sieg : Verblüffend und verdächtig

          Primoz Roglic und sein Team Jumbo-Visma sind die prägenden Kräfte der diesjährigen Tour de France – den ganz großen Triumph dicht vor Augen. Das wirft eine Frage auf: Was macht den Slowenen so stark?