https://www.faz.net/-gpf-8ex5q

Gewitter auf Twitter : Ab 5 Uhr 45 wird zurückgezwitschert

Amsel, Drossel, Friedrich und Steinbach: Warum selbst ältere Semester in der Politik gelernt haben, die digitale Trompete zu lieben.

          1 Min.

          Wie eintönig verliefe doch unser Leben, gäbe es diese wunderbare Erfindung namens Twitter nicht. Dann müssten wir uns, wenn im Frühling die Natur erwacht, gänzlich mit dem Gezwitscher von Amsel, Drossel, Fink und Star begnügen. Doch seit sogar fortgeschrittene Semester in der Politik diese digitale Trompete entdeckt haben, sind selbst noch die Nächte erfüllt von 140-Zeichen-Kompositionen, gegen deren hochfrequentes Ich-hab-noch-was-zu-sagen-was-ich-mich-früher-nicht-zu-sagen-traute ein gewöhnlicher Tinnitus die reinste Erholung ist.

          Besonders in Fällen, in denen noch offene Rechnungen vorliegen, wird gerne schon ab 5 Uhr 45 zurückgezwitschert, dass so mancher echte Vogel Mühe hat mitzuhalten. Und schon schlägt die ganze Vogelschar wild mit den Flügeln und zwitschert ebenfalls munter drauf los. Wer will schon gern vergessen werden?

          Dagegen hilft manchmal nur noch ein Gewitter auf Twitter. Wir sehen daher mit einer gewissen Sorge (nicht nur um unser Gehör) dem Tag entgegen, an dem Twitter wie angekündigt die 140-Zeichen-Grenze aufhebt.

          Berthold Kohler
          Herausgeber.

          Weitere Themen

          Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

          Anonymous : Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

          Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich die Seite des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen vorgenommen. Dabei habe sie nicht nur zehntausende Daten zu Abonnenten erbeutet, sondern auch Informationen zu Spenden abgegriffen.

          Baerbock: „Wir kämpfen für einen neuen Aufbruch" Video-Seite öffnen

          Grüne Kanzlerkandidatin : Baerbock: „Wir kämpfen für einen neuen Aufbruch"

          Die Grünen haben Annalena Baerbock trotz der Turbulenzen der vergangenen Wochen den Rücken gestärkt: Die 40-Jährige wurde auf dem digitalen Parteitag mit 98,5 Prozent offiziell zur Kanzlerkandidatin gekürt. „Wir kämpfen für einen neuen Aufbruch", sagte sie in ihrer Rede.

          Topmeldungen

          Moderator Ken Jebsen während einer Demonstration am 13.12.2014 vor dem Schloss Bellevue in Berlin

          Anonymous : Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

          Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich die Seite des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen vorgenommen. Dabei habe sie nicht nur zehntausende Daten zu Abonnenten erbeutet, sondern auch Informationen zu Spenden abgegriffen.

          G 7 in Cornwall : Brexit-Störgeräusche für Johnson

          Eigentlich sollte es beim G-7-Gipfel vor allem um Corona und die Herausforderung durch China und Russland gehen. Doch immer wieder muss sich Gastgeber Boris Johnson auch mit dem Streit mit der EU auseinandersetzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.