https://www.faz.net/-gpf-9vfe1

Gewalt : Wo bleibt der Bürgersinn?

  • -Aktualisiert am

In Hessen künftig nur noch mit schusssicherer Weste? Bild: dpa

Konsequente Strafverfolgung von Übergriffen auf Fahnder, Bürgermeister, Polizisten, Rettungssanitäter oder Feuerwehrleute wird nicht ausreichen, um den Respekt vor deren Arbeit wieder selbstverständlich zu machen.

          1 Min.

          Wer sich als Beamter oder Angestellter im Öffentlichen Dienst für Bürger und das Allgemeinwohl einsetzt, Leben schützt und rettet, Straftaten verfolgt oder Feuer löscht, lebt und arbeitet zunehmend gefährlich in diesem Land. In einem Land, das einst in unsympathischer Weise dafür bekannt war, dass seine Bürger vor Amtspersonen in blindem Gehorsam stramm standen, verweigern viele aggressiv den selbstverständlichen Respekt. Kommunalpolitiker in Dörfern und Städten werden beleidigt, angepöbelt, gar mit dem Tode bedroht, körperlich attackiert oder, wie im Fall des erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Lübcke, Opfer eines feigen Mordes.

          Dass ein Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen die Erlaubnis beantragt, eine Schusswaffe zu tragen, um sich und seine Familie angesichts der Morddrohung von Rechtsextremen zu schützen, zeigt das schon epidemische Ausmaß einer Stimmung, in der das Wort Debattenkultur wehmütige Erinnerungen an eine ferne Vergangenheit weckt.

          Wenn Hessens Finanzminister Schäfer nun seinen Steuerfahndern 300 Schutzwesten besorgt, ist das ein weiterer Höhepunkt der steigenden Aggression gegen Staatsdiener. Die konsequente Strafverfolgung von Übergriffen auf Fahnder, Bürgermeister, Polizisten, Rettungssanitäter oder Feuerwehrleute wird allein nicht ausreichen, um den Respekt vor deren Arbeit wieder selbstverständlich zu machen. Solidarischer Bürgersinn ist ebenso gefragt.

          Weitere Themen

          AfD sagt Veranstaltung ab

          Terroranschlag in Hanau : AfD sagt Veranstaltung ab

          Einen „Vor-Aschermittwoch“ findet die AfD in Hanau als nicht mehr angemessen. Auch die geplante Gegendemonstration wird abgesagt. Der Hanauer Oberbürgermeister sagt, die Opfer seien keine „Fremden“ gewesen.

          Der Berliner Mietendeckel Video-Seite öffnen

          Erklärvideo : Der Berliner Mietendeckel

          Am Sonntag tritt der Berliner Mietendeckel in Kraft. Erfahren Sie in diesem Video die Eckpunkte des neuen Gesetzes: Worum geht es beim Mietendeckel, Wie hoch dürfen die Mieten künftig sein, für wen gilt der Mietendeckel und wie sind die Reaktionen auf das neue Gesetz`

          Topmeldungen

          Cyberunterricht in China: Ein Geschichtslehrer sitzt in einem leeren Klassenzimmer vor einem Computer.

          Online-Unterricht in China : Guck in die Kamera!

          Wegen des Coronavirus dürfen Chinas Schüler nicht in die Schule. Also unterrichten die Lehrer über das Internet.

          Kunstwerke versteigern : Auktionator für einen Tag

          Teure Kunstwerke zu versteigern kann doch nicht so schwer sein. Das dachte sich zumindest F.A.S.-Redakteur Dennis Kremer. Also hat er es probiert – und ein paar blöde Fehler gemacht.
          Wird Bodo Ramelow doch noch zum Ministerpräsidenten gewählt – und wenn ja, in welchem Wahlgang und mit welchen Stimmen?

          Thüringen : Wie auf dem Basar

          In Erfurt verhandeln Linke, CDU, SPD und Grüne weiter über einen Ausweg aus der Krise. Knackpunkt ist der Zeitpunkt von Neuwahlen: Je länger sie hinausgeschoben werden, umso eher wäre die Union bereit, Ramelow als Regierungschef mitzuwählen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.