https://www.faz.net/-gpf-ab713

Gedenken an Helmut Kohl : Die Stiftung und der Streit mit der Witwe

Festakt zum 80. Geburtstag: Helmut Kohl und Maike Kohl-Richter 2010 in Ludwigshafen Bild: ©Helmut Fricke

Der Bundestag hat beschlossen, den „Kanzler der Einheit“ mit einer Gedenkstiftung zu ehren wie vor ihm die Bundeskanzler Konrad Adenauer, Willy Brandt und Helmut Schmidt. Aber es gibt Konflikte mit Maike Kohl-Richter.

          3 Min.

          Sieben Kanzler hat die Bundesrepublik bisher erlebt. Drei von ihnen wurden nach ihrem Tod auf eine besondere Weise durch den Bund geehrt, durch Politikergedenkstiftungen: Konrad Adenauer, Willy Brandt und Helmut Schmidt. Zuständig für solche Stiftungen ist die Kulturstaatsministerin, wobei es nicht allein um frühere Bundeskanzler geht.

          Frank Pergande
          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Insgesamt sind bislang sechs solcher Stiftungen für herausragende Staatsmänner entstanden. Auch die für Otto von Bismarck in Friedrichsruh und Schönhausen, für Friedrich Ebert in Heidelberg und Theodor Heuss in Stuttgart gehören dazu. Nun ist auch eine Stiftung für Helmut Kohl eine vom Bundestag beschlossene Sache. Kohl war bis 1998 sechzehn Jahre lang Bundeskanzler, 2017 ist er gestorben.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Deutschland knapp vor EM-Aus : Mit dem Schrecken davongekommen

          Die DFB-Elf entgeht so gerade dem nächsten Debakel. Nach dem Einzug ins Achtelfinale steht fest: Dort wartet England als nächster Gegner. Und die Deutschen werden sich nicht mehr als Favorit fühlen können.