https://www.faz.net/-gpf-9su67

Integrationspolitik : Mit Stolz für dieses Land

  • -Aktualisiert am

Die CDU-Politikerin Serap Güler ist seit 2017 Staatssekretärin für Integration im Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration in Nordrhein-Westfalen. Bild: dpa

Warum gelingt es Einwanderern in Amerika eher als bei uns, stolz auf ihre neue Heimat zu sein? In ihrem Gastbeitrag fordert die CDU-Politikerin Serap Güler, bei der Integration von Menschen mit Migrationsgeschichte mehr auf Symbole zu setzen.

          3 Min.

          „Proud American“ steht auf den Flyern der amerikanischen Ausländerbehörde, die damit für die amerikanische Staatsbürgerschaft wirbt. Zwei Worte, die es in sich haben – und die es schaffen, die deutsche, von Strukturen, aber kaum von Symbolen geprägte Integrationspolitik in den Schatten zu stellen. Zwei Worte, die zeigen, dass wir auch gesellschaftlich einiges von den Vereinigten Staaten lernen können. Etwa mutiger zu sein und zu verinnerlichen, was für viele Amerikaner – trotz der Politik des derzeitigen Präsidenten – noch immer selbstverständlich ist: ein Einwanderungsland zu sein.

          Deutsche haben die Gewohnheit, erst einmal zurückhaltend an eine neue Herausforderung heranzugehen. So auch bei der Integration. Nach einem langen Schlummerschlaf, nach jahrzehntelanger Realitätsverweigerung in puncto Einwanderungsland, gab es um das Jahr 2005 endlich ein Erwachen. Es wurden Strukturen geschaffen, die viele Versäumnisse beseitigen sollten. Mit ihnen kann man heute in einem klassischen Einwanderungsland wie den Vereinigten Staaten durchaus Eindruck machen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Bundesrat will leisere Motorräder

          Bundesrat will Fahrverbot : Am siebten Tag soll das Motorrad ruhen

          Der Bundesrat will, dass Motorräder sonntags nicht mehr fahren dürfen. Das regt die Biker und den Verkehrsminister auf. Aber eine Entschließung des Bundesrates ist noch lange kein Gesetz.

          Trump eskaliert gegen China : Umgang mit Schurken

          Der Umgang des amerikanischen Präsidenten mit der chinesischen Videoplattform Tiktok verärgert Peking schwer. Er muss aber auch alte Freunde verunsichern: Was hindert Trump eigentlich daran, Daimler oder VW die Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Staaten zu untersagen?
          Bild der Demo am 1. August in Berlin

          Verfassungsschutz : Wenige Rechtsextreme bei Corona-Demo

          Nach Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes hatten Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin.