https://www.faz.net/-gpf-96yst

IW-Studie : Für Kinder unter drei fehlen fast 300.000 Betreuungsplätze

  • Aktualisiert am

Kita in Düsseldorf Bild: dpa

In Deutschland gibt es laut einer Studie eine Betreuungslücke von rund 296.00 Plätzen. Eine höhere Geburtenrate und Zuwanderung verschärfen das Problem.

          1 Min.

          In Deutschland fehlen laut einer Studie 296.108 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren (U3-Plätze). Das berichtet die „Bild“-Zeitung (Samstag) unter Berufung auf Zahlen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW). Demnach seien im März 2017 rund 42.000 Kinder (+5,9 Prozent) mehr in Betreuung gewesen als im Vorjahr, gleichzeitig sei jedoch die Kinderzahl aufgrund von Zuwanderung und der höheren Geburtenrate gestiegen.

          Die meisten U3-Plätze in absoluten Zahlen fehlen demnach in Nordrhein-Westfalen (78.168), gefolgt von Bayern (53.628) und Baden-Württemberg (39.917). Im Verhältnis zum Betreuungsbedarf fehlen die meisten U3-Plätze in Bremen; hier beträgt die Betreuungslücke 20,8 Prozent. Darauf folgen NRW (15,6 Prozent), Rheinland-Pfalz (15 Prozent) und Bayern (14,7 Prozent). Die geringste Betreuungslücke hat dem Bericht zufolge Mecklenburg-Vorpommern (3,1 Prozent) gefolgt von Sachsen (5,7 Prozent), Sachsen-Anhalt (5,7 Prozent) und Thüringen (5,9 Prozent). Insgesamt liege die Betreuungslücke in Ostdeutschland bei 7,8 Prozent, hieß es, in Westdeutschland bei 14,1 Prozent.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          In Den Haag stehen Menschen Schlange vor den Coffeeshops

          Cannabis-Legalisierung : Vom Coffeeshop zum Drogenkrieg

          In den Niederlanden ist Kiffen seit langem erlaubt, Amsterdam genoss den Ruf eines liberalen Idylls. Doch mittlerweile führen Banden gegeneinander einen Drogenkrieg, wie man ihn bisher nur aus Mexiko oder Kolumbien kannte.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.