https://www.faz.net/-gpf-achyf
Bildbeschreibung einblenden

„Schwierige Personen“ im Osten : Steht die Mauer immer noch?

Die Mauer ist weg, aber was ist mit der Mauer in vielen Köpfen? Bild: Wolfgang Haut

Nicht alle „schwierigen Personen“ (Haseloff) kommen aus dem Westen. Und dass sie im Osten Anklang finden, hat Gründe. Heute ist jeder dort seines Glückes Schmied.

          3 Min.

          Haben sich die Fronten zwischen Ost und West wieder etwas verhärtet? Der Wahlsieger und Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff (CDU), sagte nach der Auszählung der Stimmen, diejenigen, „die in Ostdeutschland schwierige Personen darstellen, die kommen alle aus dem Westen“. Das war gemünzt auf Hans-Georg Maaßen. Der CDU-Bundestagskandidat in Südthüringen und ehemalige Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz sei „nicht bei uns sozialisiert worden“, hob Haseloff hervor. Und er forderte, wieder „eine politische Kultur zu pflegen, die bestimmte Ausfälle vermeidet“.

          Es geht also nicht nur um Maaßen; und es geht nicht nur um Sachsen-Anhalt. „Bei uns“ meint offenbar die neuen Bundesländer, die alte DDR. Und es stimmt zweifellos, dass einige politisch Irrlichternde, Extremisten und Verfassungsfeinde nicht im Osten sozialisiert wurden, sondern West-Importe sind.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Produkt vieler Hände: Der Corona-Impfstoff von BioNTech.

          Impfstoffe : BioNTechs unbekannte Helfer

          Corona überraschte uns alle – trotzdem wurde innerhalb weniger Monate ein Impfstoff entwickelt. Über die Mainzer Firma BioNTech ist vieles bekannt, doch solch eine Produktion braucht viele helfende Hände. Wer sind die unbekannten Unterstützer?