https://www.faz.net/-gpg-75pij

Berliner Flughafen : Die geheime Mängelliste

  • -Aktualisiert am

Zu wenige Abfertigungsschalter

Die Beratungsfirma Airport Research Center warnt in einem Gutachten für den Flughafen, der Flughafen habe in Stoßzeiten nicht genügend Gepäckbänder. Bei Hochbetrieb drohten Staus der Fluggäste an den Sicherheitskontrollen. Ein Gutachten des Flughafenplaners Dieter Faulenbach da Costa kritisiert, der Flughafen müsse statt der vorgesehenen 118 Abfertigungsschalter 224 haben, und statt acht Gepäckbändern 20. Der Flughafen betont, entscheidend sei, dass für den regulären Betrieb genug Kapazität für Abfertigung und Gepäck vorhanden sei - „direkt nach Eröffnung können im Bedarfsfall zusätzliche Gepäckausgabebänder realisiert werden“.

Bild: Dyrk Scherff

Zu viele Rohbauten

Im sogenannten „C-Riegel“ - der Fläche oberhalb der Sicherheitskontrollen, die für die Bundespolizei vorgesehen ist -, befindet sich das Terminalgebäude noch immer im völligen Rohbau. Insgesamt sind am Flughafen mehrere tausend Quadratmeter in diesem Zustand.

Regen im Luftschacht

Je nach Windrichtung läuft Regenwasser von der westlichen Terminal-Fassade direkt in die dort gelegenen Öffnungen des Lüftungssystems des Terminals.

Falsche Schlüssel

Die Schließanlagen an den Sicherheitstüren des Flughafens müssen auch einen Schlüsselzylinder haben, forderte die Aufsichtsbehörde. Tatsächlich funktionieren sie nur mit Chip-Karten.

Tankanlage defekt

Unter der 60 Zentimeter dicken Betonschicht des Rollfelds liegt eine komplexe „Unterflurbetankungsanlage“, die den Fliegern Treibstoff liefern soll. Das Rohrnetz ist kilometerlang, aber offenbar passen Bauteile nicht zusammen und müssen ausgetauscht werden. Es handele sich aber nur um wenige Teile, sagt Amann, und die Korrektur sei nicht „terminkritisch“. Die Anlage sei schon punktuell in Betrieb.

Keine Ärzte

Für mögliche Unfälle der täglich 60 000 Passagiere des Flughafens Berlin Brandenburg International gibt es keine eigene Krankenstation. Stattdessen sollen in Notfällen Ärzte im Umland zu Hilfe gerufen werden. Diese Lösung ist zulässig, aber Experten anderer deutscher Flughäfen warnen dennoch vor einer nicht ausreichenden Versorgung. Eine Krankenstation müsste komplett nachgeplant und gebaut werden.

Kaputte Fußbodenfliesen

Die Fußbodenplatten sind beschädigt. Während der Bauphase fehlte ihre Schutzabdeckung. So entstanden Risse, weil etwa Gabelstapler darüber gefahren sind.

Bild: Pierre Adenis/laif

Bäume verpflanzt

Die Planung sieht mehr als 1000 Bäume auf dem Gelände vor - aber auch hier lief offenbar einiges schief. Mal heißt es, die Bäume seien nur an der falschen Stelle eingepflanzt worden, anderswo ist zu hören, es seien von vorneherein die falschen Bäume eingepflanzt worden. Jetzt müssten vermutlich Hunderte Bäume umgepflanzt werden.

Keine Informationsanlage

Die SoKo des Verkehrsministeriums meldet in ihrem Protokoll, die Anlage zur Fahrgastinformation im Flughafenbahnhof könne in mehreren Etagen und Treppenhäusern nicht installiert werden. Denn es fehlten Vorarbeiten durch die Flughafengesellschaft. Einige schon aufgestellte Informationsterminals seien bereits beschädigt.

Kein Internet

Aus Aufsichtsratskreisen heißt es, der neue Flughafen habe zum ursprünglich geplanten Eröffnungstermin vom Juni 2012 kein funktionierendes WLAN-Netz gehabt.

Nach Eröffnung: Stillstand

Der Flughafen kann laut Protokoll des Verkehrsministeriums eröffnet werden, bevor alle Bauarbeiten abgeschlossen sind. Aber dann müsste bei Nachrüstungen „jeder Nagel einzeln“ durch die Sicherheitskontrolle getragen werden.

Weitere Themen

Aufstieg einer glühenden Trumpistin

Machtkampf der Republikaner : Aufstieg einer glühenden Trumpistin

Die vergangenen Tage haben eindrücklich gezeigt: Auch nach der Wahlniederlage hat Donald Trump die Fraktion der Republikaner unter Kontrolle. Sein neuester Coup ist die Beförderung von Elise Stefanik.

Hamas feuern Raketen auf Jerusalem

Nahost-Konflikt : Hamas feuern Raketen auf Jerusalem

Gegen 18 Uhr Ortszeit wurden aus Gaza-Stadt Dutzende Raketen in Richtung Jerusalem abgefeuert – ein Zivilist wurde verletzt. Auf dem Tempelberg ist ein weithin sichtbares Feuer ausgebrochen.

Topmeldungen

Neue Nummer drei: Elise Stefanik im Januar 2020 nach Trumps Freispruch im Weißen Haus.

Machtkampf der Republikaner : Aufstieg einer glühenden Trumpistin

Die vergangenen Tage haben eindrücklich gezeigt: Auch nach der Wahlniederlage hat Donald Trump die Fraktion der Republikaner unter Kontrolle. Sein neuester Coup ist die Beförderung von Elise Stefanik.

Nahost-Konflikt : Hamas feuern Raketen auf Jerusalem

Gegen 18 Uhr Ortszeit wurden aus Gaza-Stadt Dutzende Raketen in Richtung Jerusalem abgefeuert – ein Zivilist wurde verletzt. Auf dem Tempelberg ist ein weithin sichtbares Feuer ausgebrochen.
Cybergangster kommen nicht durchs Tor: Tankanlagen an einer Abzweigung im Pipeline-System von Colonial im Bundesstaat Alabama

Hackerangriff auf Pipeline : Lösegeld für das schwarze Gold

Eine Cyberattacke in den Vereinigten Staaten beeinträchtigt den Transport von Öl. Sollten die Folgen anhalten, könnten auch hierzulande Öl und Benzin nochmal teurer werden.
Hat gut lachen: Hamburgs Interimstrainer Horst Hrubesch (rechts) klatscht mit HSV-Spieler Moritz Heyer ab.

5:2 gegen Nürnberg : Mit Hrubesch läuft es beim HSV

Mit Interimstrainer Horst Hrubesch siegt Hamburg gegen Nürnberg deutlich. Damit wahrt der HSV eine kleine Chance auf den Aufstieg. Doch auch Konkurrent Kiel holt gegen Hannover drei Punkte.

Newsletter

Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.