https://www.faz.net/-gpf-9i0m2
Bildbeschreibung einblenden

Fleisch-Skandal in Deutschland : Die Verrohung des Schlachtens

Es geht auch anders: Diese Rinder der Domäne Mechthildshausen in Wiesbaden erwarten ein anderes Schicksal als viele ihrer bemitleidenswerten Artgenossen. Bild: Frank Röth

Metzger aus Osteuropa sind überfordert, Tiere bluten bei Bewusstsein aus – und das unter den Augen amtlicher Veterinäre. Was sind die Folgen des Schlachthof-Skandals?

          6 Min.

          Einer der zehn größten Rinderschlachthöfe Deutschlands hat vor wenigen Tagen einen neuen Eigentümer bekommen. Die bisherigen Besitzer hatten an dem Betrieb in Oldenburg zuletzt wenig Freude, seit Wochen stehen dort die Bänder still. Im November hatte das „Deutsche Tierschutzbüro“ Videomaterial veröffentlicht, auf dem zu sehen war, wie augenscheinlich noch bei Bewusstsein befindliche Tiere abgestochen wurden. Dies geschah, so der Vorwurf der Tierschutzorganisation, teils unter den Augen, teils sogar unter Mithilfe amtlicher Veterinäre.

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Erst kurz zuvor hatte die „Soko Tierschutz“ Aufnahmen aus einem kleineren, inzwischen stillgelegten Schlachthof in Bad Iburg veröffentlicht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt inzwischen gegen zwei amtliche Veterinäre, die im Verdacht stehen, Vergehen in dem Betrieb ignoriert zu haben. Die Qualen der Rinder, die teils siech angeliefert wurden, führten in der Landeshauptstadt Hannover nicht nur bei den oppositionellen Grünen, sondern auch in der rot-schwarzen Regierungskoalition in Hannover zu Abscheu. „Mir reicht es!“, sagte Agrarministerin Barbara Otte-Kinast (CDU) im Landtag. „Ich benötige jetzt keine weiteren Beweise mehr dafür, dass wir in Sachen Tierschutz einen Neustart an unseren Schlachthöfen benötigen.“

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Vom Gesundheitsamt genehmigt: Union-Fans im Corona-Hotspot Berlin

          Corona und Fans im Stadion : Berlin als Hotspot der Ignoranz

          Maskenpflicht, keine Gesänge und dennoch beste Stimmung: Fußballherz, was willst du mehr? Nein! Das wahre Bild, das vom Spiel von Union Berlin ausging, war befremdlich bis verstörend. Da hat wohl jemand den Schuss nicht gehört.

          Tastatursets im Vergleichstest : Da beißt die Maus keinen Faden ab

          Nicht nur Büroarbeiter haben täglich Tastaturen unter den Fingern. Vielschreiber benötigen eine andere Tastatur als Computerspieler. Wir haben drei Sets aus Tastatur und Maus fürs Homeoffice ausprobiert.

          Trumps Herausforderer : Ein Empathiebündel namens Joe Biden

          Es gab eine Zeit, da kam Joe Biden als Präsident nicht in Frage. Er tritt in Fettnäpfchen, biegt sich die Wahrheit zurecht und weist wenig Erfolge auf. Trump aber hat die Grenzen verschoben – und ihm den Weg geebnet. Ein Porträt.