https://www.faz.net/-gpf-869cf

Ermittlung gegen Journalisten : Kein Abgrund von Landesverrat

Die Veröffentlichung von Dokumenten des Verfassungsschutzes ist kein Landesverrat. Aber es gibt auch keine Verschwörung gegen Journalisten.

          1 Min.

          Landesverrat war das nicht. Denn man darf zugunsten der Betreiber eines netzpolitischen Forums, die Dokumente des Verfassungsschutzes online stellten, annehmen, dass sie Deutschland nicht „benachteiligen“ wollten.

          Sie folgen einfach der verbreiteten Devise: Alles ins Netz. Umgekehrt darf man auch erst einmal zugunsten des Generalbundesanwalts (und des ihn hoffentlich nicht anweisenden Justizministers) annehmen, dass er ein Strafverfahren nicht dazu nutzt, um jemanden „mundtot“ zu machen.

          Da muss man sich übrigens schon entscheiden: Größtmögliche Freiheit im Netz lässt auch den (Ausländer-)Hassern und Aufwieglern diesen Raum. Wird die NSA geschont, während Blogger vom Staat malträtiert werden?

          Eine solche Sicht setzt geradezu einen verschwörerischen Weltgeist voraus. Immerhin wurde wegen des Vorwurfs, das Handy der Kanzlerin sei abgehört worden ermittelt – allerdings ohne Erfolg. Ohne Erfolg werden auch die Ermittlungen wegen Landesverrats bleiben. Dazu muss die Bundesanwaltschaft keinen Professor bemühen.

           

          Reinhard Müller

          Verantwortlicher Redakteur für „Zeitgeschehen“ und F.A.Z. Einspruch, zuständig für „Staat und Recht“.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Thailands König entzweit Familien

          Proteste gegen Rama X. : Thailands König entzweit Familien

          Die junge Thailänderin Nan demonstriert in Bangkok für eine Einschränkung der königlichen Rechte. Sie will nicht vom reichsten Monarchen der Erde regiert werden. Ihre Eltern aber wollen nicht an den Traditionen rütteln.

          Topmeldungen

          Zwischen Angst und Wut: Unter den Demonstranten in Thailand sind viele junge Frauen, die sich von den Traditionen ihrer Eltern abwenden.

          Proteste gegen Rama X. : Thailands König entzweit Familien

          Die junge Thailänderin Nan demonstriert in Bangkok für eine Einschränkung der königlichen Rechte. Sie will nicht vom reichsten Monarchen der Erde regiert werden. Ihre Eltern aber wollen nicht an den Traditionen rütteln.
          Schwierige Partner: Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki und EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen

          Polens Außenminister : Die EU-Verträge sind heilig

          In Europa gilt das Einstimmigkeitsprinzip. In den Regelungen für die Corona-Hilfe soll das nun rechtswidrig umgangen werden. Polen muss mit einem Veto drohen, um einen drohenden Vertragsbruch abzuwenden. Ein Gastbeitrag.
          Lange Schlangen vor den Supermärkten sind auch vor Weihnachten wieder zu erwarten.

          So reagiert der Handel : Lange Schlangen und gähnende Leere befürchtet

          Wenige Wochen vor dem Weihnachtsfest hat die Bundesregierung die Corona-Maßnahmen noch einmal verschärft – sehr zum Ärger des hiesigen Handels. Gerade Supermärkte haben für die Regeln nur wenig Verständnis.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.