https://www.faz.net/-gpf-8ee1u

Ehemaliger Ministerpräsident : Lothar Späth an Demenz erkankt

  • Aktualisiert am

Der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg, Lothar Späth, ist an Demenz erkrankt. Bild: Bischof, Franz

Einem Zeitungsbericht zufolge ist der ehemalige Ministerpräsident von Baden-Württemberg an Demenz erkrankt. Sein Gesundheitszustand hat sich zuletzt verschlechtert.

          Der ehemalige CDU-Ministerpräsident von Baden-Württemberg Lothar Späth (78) ist an Demenz erkrankt und lebt nach Informationen der „Bams“ in einem Pflegeheim im Raum Stuttgart. Sein Gesundheitszustand habe sich nach Aussagen von langjährigen Freunden, die ihn regelmäßig besuchen, sehr verschlechtert.

          Union besorgt

          Günther Oettinger, EU-Kommissar und früherer CDU-Ministerpräsident hält Kontakt zu Späth: „Ich habe Lothar Späth Ende letzten Jahres in seinem Pflegeheim im Großraum Stuttgart besucht“, sagte er der Bams. „Leider erkennt er auf Grund seiner schweren Demenzerkrankung auch langjährige Weggefährten kaum noch wieder. Ein kleiner Freundeskreis aus Stuttgart besucht ihn ebenfalls regelmäßig. Wir machen uns große Sorgen und denken sehr oft an ihn."

          Späths Tochter Daniela Späth-Zöllner (44) sagte BamS über den Gesundheitszustand des Vaters: „Es geht ihm leider nicht gut. Er ist in einem Pflegeheim untergebracht und wird gut betreut.“

          Der CDU-Spitzenkandidat für die Landtagswahlen in einer Woche, Guido Wolf, sagte: „Es stimmt mich traurig, dass Lothar Späth aufgrund seiner schweren Krankheit als Ratgeber nicht mehr an unserer Seite sein kann. Wir vermissen ihn und wir denken an ihn. Er fehlt uns.“

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Vielen Österreichern mit türkischen Wurzeln wird vorgeworfen heimlich wieder türkische Staatsbürger wieder geworden zu sein.

          FAZ Plus Artikel: Doppelte Staatsbürgerschaft : Die geheimnisvolle Liste

          Mahmuts Eltern kamen vor mehr als vierzig Jahren aus der Türkei nach Österreich und gaben die türkische Staatsbürgerschaft auf. Nun wirft die FPÖ den Bürgern mit türkischen Wurzeln vor, keine Österreicher zu sein. Doch „wie beweist man, dass man kein Türke ist?“

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.