https://www.faz.net/-gpf-a5vms
Bildbeschreibung einblenden

Druck auf Österreich : Verbietet Europa das Skifahren?

Bleibt die Piste leer? Eine Skipiste und ein Sessellift im österreichischen Skigebiet Flachau-Wagrain-St. Johann im Februar 2019 (Symbolbild) Bild: dpa

Die Regierungen der europäischen Wintersport-Länder streiten darüber, ob und wann trotz Corona in Skigebieten die Saison eröffnet werden soll. Nicht nur Markus Söder hat eine klare Meinung dazu.

          4 Min.

          Soll in ganz Europa der Skitourismus in einen verordneten Winterschlaf geschickt werden? Was der italienische Ministerpräsident Giuseppe Conte zu Wochenbeginn vorgeschlagen hat, war offensichtlich kein Alleingang aus Rom. Man sei in der Sache mit Präsident Emmanuel Macron und Kanzlerin Angela Merkel im Gespräch, sagte Conte.

          Stephan Löwenstein
          Politischer Korrespondent mit Sitz in Wien.
          Matthias Rüb
          Politischer Korrespondent für Italien, den Vatikan, Albanien und Malta mit Sitz in Rom.
          Michaela Wiegel
          Politische Korrespondentin mit Sitz in Paris.

          Macron hat für sein Land bereits die Skisaison bis Mitte Januar abgesagt, und weder Frankreich noch Italien können ein Interesse daran haben, dass ihre Bürger in den Weihnachtsferien stattdessen in ihre alpinen Nachbarländer reisen. Auch der bayerische Ministerpräsident Markus Söder hat sich in diesem Sinn geäußert. Auf Bild.de machte er sich dafür stark, dass „wir nicht nur in Deutschland sagen: keine Ski-Gebiete, kein Tourismus – sondern auch Österreich dazu bringen würden“. Das wäre „ein Akt europäischer Solidarität“.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Edgar Engist mit seinen Hunden und Schafen auf seiner Wiese in Bollschweil. Der Schäfer fragt sich, warum Wölfe so viel mehr wert sein sollen als seine Arbeit.

          Landfrust : Im Würgegriff der Bürokraten

          Von Wolf bis Windkraft: Gut gemeinte Vorschriften, die in fernen Großstädten erdacht werden, treiben die Selbständigen auf dem Land in den Wahnsinn.
          Protest gegen die PiS vor dem Verfassungsgericht in Warschau am 31. August

          Polen und die EU : Die wachsende Gefahr des Polexits

          Die nationalkonservative PiS-Regierung will Polen wohl nicht aus der EU führen. Aber sie nimmt das Risiko mutwillig in Kauf, weil sie ihre Macht über das Wohl des Landes stellt.