https://www.faz.net/-gpf-a2h7m

DIW-Studie zur Integration : Hat Merkel mit ihrer Zuversicht recht behalten?

  • -Aktualisiert am

Bundeskanzlerin Angela Merkel, hier bei einer Kabinettssitzung am Mittwoch, hatte 2015 versichert: „Wir schaffen das.“ Bild: EPA

Vor fünf Jahren, auf dem Höhepunkt der Flüchtlingskrise, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel: „Wir schaffen das.“ Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung hat nun untersucht, ob es wirklich so kam.

          2 Min.

          Fünf Jahre ist es her, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrem Ausspruch „Wir schaffen das“ die deutsche Position in der Flüchtlingspolitik manifestierte. Indem sie sich gegen Grenzschließungen aussprach, setzte Merkel einerseits ein klares Zeichen der Menschlichkeit, andererseits suchte sie wohl, durch ihre charakteristisch ruhige Art den Deutschen die Angst vor der vermeintlichen Flüchtlingswelle zu nehmen. Hat Merkel mit ihrer Zuversicht recht behalten? Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zieht nun in vier Studien Bilanz zur Integration der Geflüchteten, die zwischen 2013 und 2016 nach Deutschland gekommen sind.

          Die Ergebnisse sind gemischt. An mancher Stelle hat sich Merkels Optimismus bewahrheitet, etwa bei der Integration von geflüchteten Kindern und Jugendlichen. Ein Großteil von ihnen fühlt sich laut den Studien ihrer Schule zugehörig und hat regelmäßig Kontakt zu gleichaltrigen deutschen Kindern. Vor allem sei das auf den Besuch von Ganztagsschulen oder Horten zurückzuführen. In Sportvereinen oder Schul-AGs seien die Geflüchteten allerdings weniger eingebunden.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : 65% günstiger

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Trauer in Frankreich: Die Abgeordneten der Nationalversammlung gedenken in Paris mit einer Schweigeminute des ermordeten Lehrer Samuel Paty

          Enthauptung von Samuel Paty : Letzte Chance für eine freie Gesellschaft

          Im „Krieg gegen den Terror“ wurden Fortschritte erzielt. Die Ermordung des Lehrers Samuel Paty aber hat viele Franzosen aufgewühlt. Die Tat könnte ein Wendepunkt im Kulturkampf gegen den Islamismus sein.
          Polizisten in Essen kontrollieren den Mercedes zweier junger Männer.

          Forscher im Interview : „Mit Demokratie kommen Clans nicht gut zurecht“

          Früher dachte man bei Clans an schottische Hochlandbewohner, die einander die Köpfe einschlagen. Heute denkt man an Drogenhandel und Schweigegelübde. Ein Interview mit Clan-Forscher Ralph Ghadban, der sagt: „Junge Frauen spielen eine entscheidende Rolle“.

          Fahrbericht Porsche 911 Targa : Tosender Applaus

          Porsche ist ein hinreißendes Auto gelungen, das gekonnt an das Urmodell von 1965 erinnert. Der 911 Targa fährt überragend. Nur zwischen 60 und 80 klemmt es. Und damit meinen wir nicht das Alter der Fahrer.