https://www.faz.net/-gpf-8ux6o

Ditib : Am Gängelband der AKP

Erdogan sieht in der deutsch-türkischen Gemeinde Deutschlands eine Art Kolonie. Schon deshalb ist die deutsche Justiz mit einigen Imamen, die mutmaßlichen Parallelgesellschaften vorstehen, zu gnädig umgegangen.

          1 Min.

          Von einer „Einschüchterungskampagne“ zu sprechen, die in Deutschland gegen Imame der Ditib betrieben werde, wie es jetzt aus der AKP heißt, schadet den türkisch gesteuerten Moscheevereinen mehr als es ihnen nützt. Denn es sollte in ihrem Interesse sein, dass den Vorwürfen, sie hätten Spionage und Denunziation im Sinne Erdogans getrieben, auf den Grund gegangen wird. Erdogan sieht in der deutsch-türkischen Gemeinde Deutschlands dagegen eine Art Kolonie.

          Die deutsche Justiz hätte schon deshalb nicht so gnädig sein dürfen, noch im Januar keinen dringenden Tatverdacht gegen einige Imame erkennen zu können – als schon Erkenntnisse des Verfassungsschutzes vorlagen, die ganz andere Schlüsse zuließen. Dennoch wurden Razzien verschoben. Die Imame, deren Wohnungen jetzt durchsucht wurden, hatten womöglich genügend Zeit, das Beweismaterial über ihre mutmaßliche Parallelgesellschaft beiseite zu schaffen.

          Die Ditib spricht zwar gern von Transparenz. Am Gängelband der AKP und der türkischen Religionsbehörde bewegt sie sich aber offenbar nicht einmal im Rahmen des Rechts.

          Jasper von Altenbockum

          Verantwortlicher Redakteur für Innenpolitik.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Reformpaket überzeugt Demonstranten nicht Video-Seite öffnen

          Beirut : Reformpaket überzeugt Demonstranten nicht

          Die Regierung im Libanon reagiert auf anhaltende Proteste mit einem Reformpaket, um die Wirtschaft des Landes anzukurbeln. Die Demonstrationen ebben dennoch nicht ab.

          Sie setzt alles auf eine Karte

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Sie setzt alles auf eine Karte

          Sollte die Verteidigungsministerin einmal Kanzlerin sein, wird sie für den Mut gepriesen werden, den sie mit ihrem Syrien-Vorstoß beweist. Sollte sie es nicht werden, wird der Vorschlag ein Beispiel dafür sein, dass sie sich übernommen hat. Eine Analyse.

          Topmeldungen

          Annegret Kramp-Karrenbauer : Sie setzt alles auf eine Karte

          Sollte die Verteidigungsministerin einmal Kanzlerin sein, wird sie für den Mut gepriesen werden, den sie mit ihrem Syrien-Vorstoß beweist. Sollte sie es nicht werden, wird der Vorschlag ein Beispiel dafür sein, dass sie sich übernommen hat. Eine Analyse.
          Die erste Eiskunstläuferin der Vereinigten Arabischen Emirate: Zahra Lari

          Frauen aus den Emiraten : Ihr braucht uns nicht zu retten!

          Auch wenn der Westen es kaum bemerkt: Am Golf verbessert sich die Stellung der Frau in kleinen Schritten: Fünf Beispiele aus den Vereinigten Arabischen Emiraten – über Träume, Vorbilder, Pflichten und Ängste.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.