https://www.faz.net/-gpf-a7sjk
Bildbeschreibung einblenden

Nach Wahl des CDU-Vorsitzenden : Die Merzianer sind jetzt für Laschet

Friedrich Merz (Mitte) im Oktober 2020 beim Jahresempfang des Wirtschaftsrates der CDU Hessen Im Kloster Eberbach: Nach seiner abermaligen Niederlage im Ringen um den CDU-Vorsitz sind seine Anhänger gespalten. Bild: Lucas Bäuml

In der CDU glaubt niemand, dass die Wahlniederlage von Friedrich Merz die Partei ernsthaft spalten könnte. Aber jetzt sind die Merz-Anhänger selbst gespalten.

          7 Min.

          Unfreiwillig rückte Hans-Werner Adams für kurze Zeit ins Rampenlicht auf dem digitalen CDU-Wahlparteitag am vergangenen Wochenende. Als die drei Kandidaten für den Parteivorsitz, Armin Laschet, Friedrich Merz, Norbert Röttgen, befragt werden konnten, meldete er sich zu Wort. Man sah ihn auf den Bildschirmen, hörte ihn aber nicht.

          Frank Pergande

          Politischer Korrespondent der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Woran es lag, ist noch nicht geklärt, irgendein technischer Defekt. Aber weil das so schiefging, soll Adams hier das erste Wort bekommen. Was sagt der Kommunalpolitiker aus Sinzig in Rheinland-Pfalz dazu, dass Friedrich Merz zum zweiten Mal so knapp verloren hat? Droht deswegen eine Spaltung der Partei? Eine Austrittswelle?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Afroamerikaner Jaques DeGraff lässt sich im Februar in New York gegen das Corona-Virus impfen.

          Impfung gegen Corona : Die alte Angst der Afroamerikaner

          In den Vereinigten Staaten lassen sich deutlich weniger Afroamerikaner impfen als Weiße. Das liegt auch an Erfahrungen, die Schwarze mit Gesundheitsbehörden gemacht haben. Viele kennen noch das Verbrechen von „Tuskegee“.
          Marieke Lucas Rijneveld, 1991 in Nieuwendijk geboren

          Streit um Gorman-Übersetzung : Alles bewohnbar

          Darf eine weiße Person Amanda Gormans Gedichtband ins Niederländische übertragen? Nach scharfer Kritik gab Marieke Lucas Rijneveld den Auftrag zurück – und antwortet mit einem Gedicht.
          Auf diesem vom Präsidentenamt von El Salvador veröffentlichten Bild überwacht ein Polizist zahlreiche tätowierte Gefängnisinsassen. Im Kampf gegen die Bandengewalt hatte El Salvadors Präsident eine Isolierung aller Häftlinge angeordnet.

          Bukele in El Salvador : Wie ein Präsident die Mordrate halbierte

          El Salvadors Präsident Bukele trägt Baseballkappen und Lederjacken. Er ist ungewöhnlich beliebt. Kein Wunder: Er hat die Mordrate mehr als halbiert. Wie ist ihm das gelungen?