https://www.faz.net/-gpf-9pcdk

Streit um Entschädigung : Die Hohenzollern wollen in eines ihrer Schlösser zurück

  • -Aktualisiert am

Prunkvoll: das Schloss Monbijou Bild: ddp Images

Das Haus Hohenzollern streitet mit Bund und Ländern um sein Eigentum. Doch es geht noch um viel mehr – den Anteil der preußischen Herrscher an der jüngeren deutschen Geschichte.

          6 Min.

          Die Bürger der Weimarer Republik mussten im Juni 1926 über einen von der SPD und der KPD eingebrachten Volksentscheid abstimmen; zur Wahl stand die entschädigungslose Enteignung aller vormaligen Fürstenhäuser des Deutschen Reichs. Ein im März abgehaltenes Volksbegehren, bei dem sich 12,5 Millionen Stimmberechtigte in die amtlichen Listen eintrugen, hatte den Entscheid vorbereitet.

          Andreas  Kilb

          Feuilletonkorrespondent in Berlin.

          Weil das liberal-konservative Regierungsbündnis des Reichskanzlers Hans Luther und der im Vorjahr gewählte Reichspräsident Paul von Hindenburg die Fürstenenteignung als verfassungsändernd ablehnten, war die Zustimmung von mehr als der Hälfte der knapp vierzig Millionen Wahlberechtigten notwendig. Die Kirchen, die Regierungsparteien und die Gegner der Republik – darunter auch die NSDAP, die stattdessen die Enteignung der sogenannten „Ostjuden“ forderte – riefen zum Boykott des Volksentscheids auf, Prominente wie Albert Einstein, Käthe Kollwitz und Kurt Tucholsky unterstützten ihn.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung

          : blackweek20

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Ein AfD-Mitglied beim Landesparteitag der AfD Rheinland-Pfalz am vergangenen Wochenende

          Vor dem Parteitag : Die AfD trifft sich im Wunderland

          Rund 600 Delegierte wollen auf dem Gelände des einstigen Kernkraftwerks in Kalkar über ein Rentenkonzept debattieren – unter strikter Einhaltung der Maskenpflicht, sonst droht ein Abbruch.
          Wohnungsbesichtigung? Nur mit einem guten Schufa-Score.

          Bonitätsprüfung : Schufa greift nun auch nach Kontoauszügen

          Der Spezialist für die Bewertung der Kreditwürdigkeit von Verbrauchern will immer mehr Daten abgreifen. Dabei ist er dabei so intransparent wie kaum ein Unternehmen. Geht er nun zu weit?

          First Daughter Ashley Biden : Ganz anders als Ivanka

          Die First Daughter Ashley Biden hat eine bewegte Vergangenheit. Die starke Schulter ihres Vaters strapazierte sie oft. Heute ist sie Sozialarbeiterin. Ganz auszuschließen scheint sie eine Beraterrolle im Weißen Haus aber nicht.