https://www.faz.net/-gpf-9zlja

Ahmet Toprak im Gespräch : „Die Gruppe der jungen Männer ist in Gefahr“

Multiethnischer Unterricht: Schule anders denken - um auch die Eltern mit Migrationshintergrund zu erreichen. Bild: LAETITIA VANCON/The New York Tim

Muslimische junge Männer sind häufiger arbeitslos, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie kriminell werden, ist höher. Warum ist das so? Erziehungswissenschaftler Ahmet Toprak sagt: Das liegt an ihren Eltern. Aber nicht nur.

          5 Min.

          Herr Toprak, warum sind so viele junge muslimische Männer desintegriert?

          Timo Steppat

          Redakteur in der Politik.

          Lassen Sie uns auf die Zahlen schauen. Junge Männer, die aus muslimisch geprägten Ländern stammen, machen seltener das Abitur, sie brechen häufiger die Schule ab, sie sind häufiger arbeitslos, und die Wahrscheinlichkeit, dass sie kriminell werden, ist deutlich höher. Das alles kann man messen. Die Pisa-Studie 2016 hat schon festgestellt, dass junge Männer mit Migrationshintergrund in Städten die Verlierer des deutschen Bildungssystems sind. Männlich, muslimisch, aus einer westlichen Großstadt.

          Welche Faktoren sind dafür verantwortlich, dass die Jungen so schlecht abschneiden?

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Notebooks im Vergleichstest : Heuer darf es gerne teuer

          Konjunktur ankurbeln und Mehrwertsteuersenkung ausnutzen: Man investiere in ein schönes, schnelles Notebook, das auch in fünf Jahren noch flott läuft. Drei Kandidaten der Oberklasse sollen mit Tempo und Innovation überzeugen.