https://www.faz.net/-gpf-a8sus
Bildbeschreibung einblenden

Aufwendige Bürokratie : Deutschland ist auf Massenimpfungen nicht vorbereitet

Ein Seniorin wartet in Begleitung ihres Sohnes im Hamburger Impfzentrum vor dem Anmeldeschalter Bild: dpa

Schon in wenigen Wochen wird Deutschland so viel Impfstoff haben, dass den Impfzentren eine Überlastung droht. Wird die bisherige Priorisierung von Risikogruppen dann zum Problem?

          6 Min.

          Im Impfzentrum gibt es jetzt Schlangen. Keine langen, es warten nur ein paar Dutzend Menschen in der riesigen Messehalle, dem zentralen Impfzentrum Hamburgs. Eine Weile war hier nicht viel los, weil der Impfstoff fehlte. Der ist zwar noch immer knapp und das Impfzentrum nicht ausgelastet. Aber allmählich geht es doch voran.

          Reinhard Bingener

          Politischer Korrespondent für Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Bremen mit Sitz in Hannover.

          Matthias Wyssuwa

          Politischer Korrespondent für Norddeutschland und Skandinavien mit Sitz in Hamburg.

          Ein Bildschirm zeigt die aktuellen Zahlen: 1795 Impflinge sind es heute bis zum Abend. Für bis zu 7000 Impfungen ist das Zentrum geplant worden. Absehbar ist aber auch, dass Schlangen in Impfzentren schon bald zum Problem werden. Noch ist der Impfstoff Mangelware, bald aber kommt so viel, dass es schwierig wird, ihn schnell zu verimpfen. Größere Impfzentren werden nicht reichen. Die Politik wird den Aufwand rund um Termin und Prioritätengruppen drastisch reduzieren müssen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.

          Ukrainische Grenze : Was der Aufmarsch russischer Truppen bedeutet

          Angesichts der russischen Kräfte an den Grenzen zur Ukraine sind erfahrene Generäle alarmiert. Moskau habe eine Invasionsarmee zusammengezogen. Sie prophezeien eine Eskalation der Gewalt.
          Wussten wirklich nur wenige Eingeweihte bei Volkswagen von den Diesel-Manipulationen?

          Abgasbetrug : Gekündigter Ingenieur klagt sich bei VW ein

          Volkswagen wollte in der Diesel-Affäre ranghohe Ingenieure loswerden. Doch die Gerichte kassieren die Kündigungen. War die Schummel-Software wirklich nur das Werk weniger Techniker?