https://www.faz.net/-gpf-a5gqr

Deutsche Islamkonferenz : Liberale Muslime, vereinigt euch!

  • -Aktualisiert am

Islamisten, die an dieser Demo am 8. November in Hamburg teilnahmen, unterstützten wohl auch den Protest am Freitag. Bild: dpa

Bald bilden unabhängige Wissenschaftler deutsche Imame aus. Das ist eine gute Nachricht. Trotzdem braucht es innermuslimische Kritiker, die das Projekt prüfend begleiten. Wenn sie sich nur endlich zusammentun könnten!

          2 Min.

          Ein Tor, wer dachte, mit dem französischen Prozess um Charlie Hebdo finde der ewige Streit um Mohammed-Karikaturen ein Ende. Auch in Deutschland demonstrierten Muslime nach den Anschlägen in Frankreich und Österreich – allerdings nicht gegen die Mörder, sondern gegen den französischen Präsidenten. In Berlin drosch ein Youtuber unter Gejohle auf einen Macron-Darsteller ein, ebenfalls in Berlin drohte gerade ein Grundschüler seiner Lehrerin mit dem Tode.

          Mitten hinein in diese Zeit fiel diese Woche die Deutsche Islamkonferenz. Während ihr Schirmherr, Innenminister Seehofer, dort von Europa „als Heimat muslimischer Bürgerinnen und Bürger“ sprach, beriet zur gleichen Zeit Angela Merkel mit europäischen Regierungschefs über den Kampf gegen islamistischen Terrorismus. Während Seehofer deutsche Imame zum Lichtblick eines friedlichen Zusammenlebens erklärte, setzte Österreichs Kanzler seine Hoffnungen in elektronische Fußfesseln für Dschihadisten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Wer im Alter alleine lebt, ist höheren Sturzrisiken ausgesetzt.

          Unterschätztes Risiko : Die Sturzgefahr in der Isolation

          Alleinstehende ältere Menschen haben ein deutlich höheres Sturzrisiko. Das zeigen Daten einer britischen Studie. Die Forscher halten ihre Ergebnisse besonders in Corona-Zeiten für bedeutsam.

          Abschied aus Washington : Trumps vorerst letzte Show

          Trump zelebriert seinen Abschied, als wäre noch Wahlkampf. Die neue Regierung werde es gut machen – denn er habe ihr eine gute Grundlage gelegt. Und Biden? Der Name fällt nicht.