https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/deutsche-bischoefe-in-rom-die-maer-vom-deutschen-sonderweg-18458182.html

Deutsche Bischöfe in Rom : Die Mär vom deutschen Sonderweg

  • -Aktualisiert am

Eucharistiefeier am Grab des Apostels Petrus im Petersdom am Montagmorgen zur Eröffnung des Ad-limina-Besuchs der deutschen Bischöfe im Vatikan Bild: obs

Das Verhältnis der deutschen Katholiken zum Vatikan hat einen Tiefpunkt erreicht. Daran sind auch die deutschen Bischöfe schuld. Aber nach Canossa müssen sie nicht gehen.

          3 Min.

          Die deutschen Bischöfe sind nicht zu beneiden: Sie müssen in dieser Woche im Vatikan versuchen, Papst Franziskus und seine Kurienkardinäle von der Vorstellung abzubringen, Deutschland befinde sich am Vorabend einer zweiten Reformation. Zurück in ihren Bistümern dürfen sie dann um Verständnis dafür werben, dass die Priesterweihe für Frauen wohl auch fünfhundert Jahre nach der Reformation in der katholischen Kirche noch etwas auf sich warten lässt.

          An diesem Montag beginnt der sogenannte Ad-limina-Besuch der deutschen Bischöfe im Vatikan. Franziskus hatte sie vor einigen Tagen mit einem vergifteten Lob darauf eingestimmt: Es gebe schon eine „großartige“ evangelische Kirche, zwei davon brauche man aber nicht. Eine solche Warnung hat zwar wenig mit der kirchlichen Realität hierzulande zu tun. Aber sie sagt viel darüber aus, wie es derzeit um das Verhältnis der deutschen Katholiken zum Vatikan bestellt ist: Es hat einen historischen Tiefpunkt erreicht. Der Ton ist rau wie nie zuvor.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Mordwerkzeug: Sergej Mironow, der Leiter der Fraktion „Gerechtes Russland – für die  Wahrheit“ in der Staatsduma, präsentiert einen Vorschlaghammer mit einer persönlichen Widmung von der privaten Söldnerfirma Wagner.

          Russlands Ideologie des Todes : Das Imperium mit dem Vorschlaghammer

          Auf dem Weg nach Walhalla: Die private Söldnertruppe Wagner mit ihrer demonstrativen Brutalität bestimmt zunehmend den politischen Ton in Russland. Männer werden auf den Tod in der Schlacht eingeschworen. Ein Gastbeitrag.

          Hertha nach dem Bobic-Rauswurf : Das Ende des Größenwahns

          Der „Big City Club“ ist mit dem Aus von Fredi Bobic endgültig Geschichte. Der neue Ansatz von Hertha BSC klingt gut, ist aber grotesk. Denn so wie der Klub nun werden soll, war er schon einmal.