https://www.faz.net/-gpf-9ptly

BSI-Chef im Gespräch : „Wirtschaftsspionage ist kontrollierbar“

Arne Schönbohm, Präsident des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), zeigt dem Roboter „Pepper“ ein Selfie Bild: dpa

In Nordkorea gelingen den Hackern immer wieder spektakuläre Cyberangriffe. Die Russen greifen nach Belieben Ziele in Deutschland an. Im F.A.Z.-Gespräch erklärt der BSI-Chef Arne Schönbohm, wie sich Deutschland dagegen wehren kann.

          5 Min.

          Herr Präsident, Nordkorea ist eines der ärmsten Länder der Welt, trotzdem gelingen den Hackern dort spektakuläre Cyberangriffe. Die Russen greifen nach Belieben Ziele in Deutschland an, zum Beispiel den Deutschen Bundestag. Warum können wir den Wettlauf mit solchen Mächten nicht gewinnen?

          Morten Freidel

          Redakteur in der Politik.

          Ich glaube, unsere Chancen stehen da nicht schlecht. Die Länder, die deutlich stärker digitalisiert sind als Nordkorea, wie etwa Deutschland, können viel leichter und häufiger angegriffen werden. Der Verteidiger muss immer erfolgreich sein, der Angreifer muss nur einmal erfolgreich sein. Das ist die Realität, in der wir heute leben.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Altmunition im Meer : Sprengstoff im Fisch

          1,6 Millionen Tonnen Munitions- und Sprengstoffreste werden in der deutschen Nord- und Ostsee vermutet. Sie lösen sich langsam auf – und belasten schon jetzt stellenweise Tiere und Pflanzen.
          Der Stoff, aus dem sich viel mehr als eine leckere Suppe kochen lässt: Hokkaido-Kürbis

          Leckeres aus Kürbis kochen : Hitze tut ihm richtig gut

          Die Kürbissaison ist auf ihrem Höhepunkt angelangt. Aber was anstellen mit den Riesenbeeren? Köche sagen: in den Ofen schieben. Wir stellen ein Rezept von Johann Lafer vor und eines, das auf Paul Bocuse zurückgeht.
          Intimität schafft auch Probleme, und wer die hat, braucht diskrete Helfer.

          Gesundheits-App : Warum alle am Intimarzt graben

          Die anonyme App eines jungen Assistenzarztes kommt riesig an. Dann spürt er Gegenwind. Und hat plötzlich mehr Feinde, als ihm lieb ist. Die Konzerne reiben sich die Hände.