https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/defender-2020-wegen-corona-abgebrochen-pazifisten-protestieren-16689963.html

Aus Prinzip : Friedensbewegte demonstrieren gegen abgebrochenes Militärmanöver

  • Aktualisiert am

Heimwärts: Ein amerikansicher Soldat bringt in der Ernst-Moritz-Arndt-Kaserne der Bundeswehr in Hagenow seine Ausrüstung zu einer Fahrzeugkolonne. Bild: dpa

Die größte Logistikübung in Europa seit dem Ende des Kalten Krieges fällt dem Coronavirus zum Opfer. Das hält Pazifisten in Duisburg nicht davon ab, noch einmal gegen das Manöver zu protestieren.

          1 Min.

          Vertreter der nordrhein-westfälischen Friedensbewegung haben am Samstag gegen das Nato-Militärmanöver „Defender 2020“ protestiert. Da eine geplante Demonstration in Duisburg wegen des Coronavirus abgesagt wurde, verlegten die Organisatoren den Protest ins Internet.

          In einem Facebook-Stream erklärte der Landesgeschäftsführer der Deutschen Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK), Joachim Schramm, zwar sei das Militärmanöver wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr gestoppt worden. Doch sei die Truppenübung als regelmäßiges Manöver geplant und werde in zwei Jahren wieder durchgeführt.

          Bei dem Manöver sollten 37.000 Soldaten der Vereinigten Staaten und europäischer Verbündeter an der russischen Grenze üben. Aus Amerika sollten 20.000 Soldaten nach Europa gebracht werden, Deutschland hätte dabei als „logistische Drehscheibe“ für den Transport gedient, kritisierte Schramm.

          Weitere Themen

          Verlegung weiterer US-Soldaten nach Osteuropa Video-Seite öffnen

          Ukraine-Krise : Verlegung weiterer US-Soldaten nach Osteuropa

          Die USA entsenden zusätzliche Soldaten nach Osteuropa, setzen im Konflikt um die Ukraine aber weiter auf Diplomatie. Washington geht davon aus, dass Russland noch keine definitive Entscheidung über einen möglichen Einmarsch in die Ukraine gefällt hat.

          Topmeldungen

          Zeremonie zu Beginn der Nord-Stream-Verlegung

          Deutsche Öl- und Gaspipelines : Russische Röhren in Deutschland

          Nord Stream 2 zeigt, wie Pipelines zum Politikum werden. Dabei dominieren Öl und Gas aus Russland den deutschen Markt – und die Ostseeleitung ist bei weitem nicht die einzige Röhre, die staatsnahe russische Konzerne in Deutschland betreiben.
          Per Video auf den Parteitag: Ricarda Lang

          Nouripour und Lang : Das sind die künftigen Vorsitzenden der Grünen

          An diesem Samstag wählen die Grünen Omid Nouripour und Ricarda Lang zu ihren neuen Vorsitzenden. Sie sollen nicht in die Fußstapfen von Habeck und Baerbock treten – sondern den Ärger abfangen, der womöglich bald den Ministern gilt.
          Kein Wind, keine Sonne, kein grüner Strom.

          Dunkelflauten : Die Dunkle Seite der Energiewende

          Wenn weder Wind weht noch die Sonne scheint, muss der Strom anderswo herkommen. Wie gefährlich sind solche Dunkelflauten für einen komplett auf Klimafreundlichkeit getrimmten Energiesektor?