https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/debatte-im-bundestag-ueber-wahlrechtsreform-18635037.html

Wahlrechtsreform : Einfach und fair oder Schurkenstaat?

Konstantin Kuhle (FDP) am 27. Januar 2023 in Bundestag. Bild: dpa

Der Bundestag soll kleiner werden, da sind sich die meisten einig. Aber wie? Darüber gehen die Meinungen weit auseinander.

          3 Min.

          Als der Bundestag in erster Lesung über die Wahlrechtsreform debattiert, sind grob geschätzt, rund hundert Abgeordnete anwesend. Das ist ein Siebtel der 736 Parlamentarier, die hinteren neun Stuhlreihen im Plenum waren leer. Seit rund zehn Jahren gibt es einen breiten Konsens darüber, dass ein immer weiteres Anwachsen des Bundestags verhindert werden muss.

          Helene Bubrowski
          Politische Korrespondentin in Berlin.

          Was der richtige Weg sein könnte, da gehen die Meinungen auseinander. Es ist gute Tradition, dass das Wahlrecht aus der Mitte des Bundestags kommt, aber die Debatte am Freitag ließ wenig Raum für die Hoffnung, dass Ampel und Union hier noch zusammenkommen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht BMW M340i : Vitamin M

          Der Dreier ist das Herz der Marke BMW. Und das schlägt im M340i xDrive besonders kräftig. Freude am Fahren kommt da auf jeden Fall auf.